möchte mich von meiner Freundin trennen aber ich habe ein Problem ich habe Jahre lang die miete,Strom,Telefon bezahlt undsie die Möbel wie istdann die aufte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Ihr keine schriftliche Vereinbarung habt, kann sie im Prinzip alles mitnehmen. Also solltet Ihr hier eine gütliche Einigung anstreben.

Grundsätzlich ist es so, dass in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft
jeder der Partner diejenigen Gegenstände mitnehmen darf, die in seinem
Eigentum stehen, die er also gekauft und in die Beziehung eingebracht
hat.
Eine Verteilung von Haushaltsgegenständen nach Billigkeitsgesichtspunkten (§ 1361 a BGB) gibt es nur im Rahmen einer Trennung von Ehegatten.

Die Gegenstände, die Ihr gemeinsam gekauft haben, gehören Euch gemeinsam (Miteigentum).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Ihr gemeinsam Miete, Strom, Telefon verbraucht habt, wirst Du das als erledigt ansehen können, bei den Möbeln könntet Ihr Euch vielleicht einigen, diese aufzuteilen, sicher habt Ihr Euch doch vertraglich nicht geeinigt, als Ihr zusammen gezogen seid, das wäre immer besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es keine Vorschriften. Ihr müsst Euch einigen, wer wem noch etwas zu zahlen hat, oder Ihr seht die ganze Sache als gegenseitig abgegolten. Trennt Euch aber nicht im Streit, es geht auch auf eine vernünftige Art. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, schlechter Deal für Dich - wenn sie die Möbel bezahlt hat und die Rechnungen hat, sind es ihre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanne0162
06.07.2016, 17:36

Aber auf den Rechnungen  ist mein Name  wir haben immer bar bezahlt

0

Was möchtest Du wissen?