Möchte meinen Arbeitsvertrag kündigen - wie gehe ich genau vor?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Passus wegen des Weihnachtsgeldes lese ich auch so, dass du nicht vor 1.4. kündigen darfst.

Wenn du aber die Kündigung per Einschreiben erst am 1.4. aufgibst, muss sie spätestens am 2.4. eingetroffen sein. Geht das schief, dann sind die 4 Wochen bis 30.4. nicht mehr eingehalten. Kannst du die Kündigung auch persönlich abgeben ?

tasc2203 27.02.2015, 23:12

Ja klar- könnte ich auch persönlich abgeben. Ich dachte halt, dass es gesetzlich so geregelt sei, dass ich bis spätestens 3.4. kündigen kann. Zählt eigentlich nicht der Poststempell, der dann auf dem Einschreiben drauf ist???

Aber vielleicht sollte ich die Kündigung wirklich persönlich abgeben.... mal schauen !

Vielen Dank schon mal für die prompte Antwort....

Liebe Grüße 😊

0
PeterSchu 01.03.2015, 19:31
@tasc2203

"Zählt eigentlich nicht der Poststempel, der dann auf dem Einschreiben drauf ist?"

Nein. Das Datum des Eingangs beim Empfänger.

Dir auch liebe Grüße :)

0

Du kannst sicherheitshalber zum 30.April kündigen,um eine Rückzahlung des Weihnachtsgeldes zu vermeiden.

Die fristgerechte Kündigung musst du aber spätestens am 2. April persönlich dem Arbeitgeber übergeben, da der 3.April Karfreitag, also ein Feiertag, ist.Eine postalische Zustellung wäre somit fristgerecht nicht mehr möglich.

Die Frist beginnt erst zu laufen am Tag nach Zugang des Kündigungsschreibens §187 BGB bei Postkündigung.! Bei persönlicher Übergabe gegen Empfangsbestätigung am selben Tage! Also Kündigung am 1.4.abgeben persönlich und alles ist paletti!

Was möchtest Du wissen?