Möchte meine Stimme bei der nächsten Bundestagswahl versteigern - was denkt ihr, ist so eine Stimme

9 Antworten

Nichts! Außerdem würdest du dich wegen Wahlbetrugs strafbar machen, der Käufer sich übrigens auch.

Das Wahlrecht kann nur persönlich ausgeübt werden. Lediglich Wähler, die des Lesens unkundig sind oder durch eine körperliche Beeinträchtigung gehindert sind, ihren Stimmzettel persönlich zu kennzeichnen, dürfen sich einer Vertrauensperson bedienen. Diese Vertrauensperson kann eine Begleitung, aber beispielsweise auch einer der Wahlhelfer sein.

Nein, selbst wählen heißt die Verantwortung. Sonst gäbe es bald keine Demokratie mehr.

KNAST ist das Ergebnis ....

Was möchtest Du wissen?