Möchte meine lehre wechseln ohne das es mein chef herausfindet(noch in der probezeit)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst Dich selbstverständlich bewerben. Findest Du eine andere Lehrstelle kannst Du innerhalb der Probezeit ja fristlos kündigen. Wenn Du jetzt im Betrieb nichts herumerzählst, wird Dein Chef das jetzt auch nicht erfahren.

Probleme mit einer Kündigung nach der Probezeit gibt es nur, wenn Du die jetzige Ausbildung weiter machen möchtest.

Findest Du eine Ausbildung in Deinem "Wunschberuf", kannst Du doch problemlos mit der Frist von vier Wochen zu jedem beliebigen Termin kündigen.

Sollten die vier Wochen etwas knapp sein, weil Du die neue Ausbildung früher antreten willst/musst, kannst Du immer noch mit dem jetzigen Arbeitgeber sprechen und um einen Aufhebungsvertrag bitten.

Ich vermute mal, das wird kein so großes Problem sein da ein unmotivierter Azubi der nur noch seine Zeit "absitzen" möchte, keine große Hilfe mehr ist und der jetzige Chef Dich daher auch etwas früher aus dem Vertrag entlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
15.11.2016, 07:25

In der Probezeit kann er auch seine Ausbildung im gleichen Beruf woanders fortsetzen. Er braucht nicht mal die Gründe hierfür zu nennen.

0

Finde ich gut; versuch einfach dich neu zu bewerben; wie sollte denn der Chef das herausfinden (mußt ja in der Bewerbung nicht genau angeben, wo du jetzt in der Ausbildung bist). Wenn du etwas Neues sicher hast, kündigst du die Probezeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Chef soll denn nichts von deiner Kündigung erfahren, dein Jetziger oder dein Neuer? Das habe ich leider nicht ganz verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
15.11.2016, 07:29

Sein gegenwärtiger Chef natürlich. Sein neuer Chef wird schließlich zwangsweise von der Kündigung erfahren. Schließlich kann der Fragesteller nicht zwei Ausbildungen zeitgleich machen.

1

Was möchtest Du wissen?