möchte mein haus verkaufen. Muss ich von dem geld das heim meiner mutter zahlen ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Rente deiner Mutter (plus eventuelle Leistungen der Pflegekasse) nicht reicht, um die Kosten für den Heimplatz zu decken, trägt das Sozailamt die Kosten.

Das Amt wird versuchen, über dich als Unterhaltspflichtige diese Leistungen zurück zu fordern. Es gibt für Kinder höhere Freibeträge. Lass dich am besten anwaltlich beraten, wenn du eine entsprechende Zahlungsaufforderung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, ob Du dein Haus jetzt oder später verkaufst, ist von dem Heimaufenthalt deiner Mutter unabhängig. 

Das Sozialamt schaut sich erst die Vermögenswerte deiner Mutter an. Erst wenn dort nichts mehr zu holen ist,kommen sie auf Dich zu. 

So viel ich weiß musst Du dann dein Einkommen angeben und wirst dann evtl - je nach Höhe - zu Zuzahlungen herangezogen. Dabei wird berücksichtigt wie deine persönliche Lebenssituation ist - Kinder in der Ausbildung etc..

Wenn deine Mutter Immobilien besitzt, sind diese "gefährdet", wenn kein ausreichendes Barvermögen bei ihr zur Bezahlung des Heimaufenthalts mehr vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

also, wenn du deiner Mutter helfen würdest wäre das doch gut. (= Sie hat dich ja aufgezogen und so weiter. Aber wenn ich du wäre würde ich ihr nur etwas beisteuern da du ja auch irgendwo wohnen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annalove26
11.02.2016, 12:24

danke fürs danke <3

0

Wer wohnt/wohnte denn in dem Haus? Seit wann hast du das Haus? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn du erbst, hast du auch Verpflichtungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nannyfine
11.02.2016, 11:58

Aber ich habe nichts geerbt. Das haus gehört mir

0

Was möchtest Du wissen?