Möchte mein Erststudium bei Elster mit angeben. Bin ich da in Zeile 43 richtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Trage die Kosten als Werbungskosten in die Anlage N ein.

Dies wird zu einer Ablehnung im Steuerbescheid führen.

Dagegen legst du fristwahrend Einspruch ein mit Hinweis auf das Verfahren vor dem BVerfG (2 BvL 23/14 und 24/14).

Auch die Finanzverwaltungen gehen mittlerweile von einem Richsterspruch zugunsten der Steuerzahler aus. In dem Fall würde § 9 Abs. 6 EStG wegfallen, da verfassungswidrig.

Das Erststudium fällt nach geltendem Recht unter Sonderausgaben, und da wäre die Zeile 43 richtig.

Wenn Du aber keine oder nur geringe Einkünfte hast, gehen die Sonderausgaben ins Leere.

Das ist möglicherweise der Hinweis.

Aber dazu müsste das Programm aber auch Erläuterungen geben.

Ich glaube man kann ein Studium nur absetzen, wenn es kein Erststudium ist. Es muss eine Ausbildung oder ein anderes Studium in die gleiche Richtung vorausgegangen sein, oder?

Was möchtest Du wissen?