Möchte ich überhaupt ein Baby bi haben?

4 Antworten

War es geplant? Wenn nicht, kannst du natürlich auch abtreiben. Aber warte wirklich erstmal die Beratung morgen ab.

Du musst natürlich bedenken, dass deine Beziehung darunter leiden könnte, da er das Baby ja scheinbar will.

Ganz ehrlich habe ich mich mit 24 auch viel zu jung für ein Kind gefühlt. Ich bin jetzt 30, habe gefeiert, bin gereist, Auslandssemester alles. Das will ich nicht missen, aber jetzt bin ich bereit für ein Kind.

Ich verstehe dich nicht so ganz. Du kannst doch trotzdem zum Sport gehen. Es ist halt nun ein anderer Sport. Das heisst, du kannst doch auch raus. Sport, Kino, tanzen, verreisen ........ Was hält dich davon ab? Du bist schwanger und nicht krank. Auch Sex kannst du mit deinem Freund haben. Was hält dich davon ab?

Klar ist es erstmal eine Umstellung und wahrscheinlich bist du ungewollt schwanger. Aber treibe nicht ab, du wirst es bereuen. Glaube mir.

Gewöhne dich jetzt mal dran. Was dir sicher helfen wird, ist, dass du ein Tagebuch führst. Dein Nachwuchs freut sich später bestimmt darüber, wenn er deine Gefühle alle kennt. Wut, Angst, Unsicherheit, Neugierde, Freude und dann bei der Geburt das absolute Highlight.

Rede mal mit einem Therapeuten wegen deinen Depressionen. Wenn du die wieder im Griff hast, dann geht es auch dir und dem Baby gut.

Ich wünsche euch alles Gute.

Vielen lieben Dank!:) ich würde es befolgen

0

Ganz langsam. Erst einmal bist du schwanger, da kommen die Hormone ganz wirr durcheinander.

Wenn du einmal das Baby in deinem Arm hast, glaub mir du willst es nicht mehr loslassen. Meine Mutter hatte auch die Gedanken als sie mit mir schwanger war das hat sie mir erzählt.

Mach dir nicht so viele Gedanken, klar hast du mehr Verantwortung aber es heisst doch nicht nur wenn du dann Mami bist dass dien ganzes Leben vorbei ist^^

Polange Haare mit 54 Jahren? Zeit für eine Veränderung?

Guten Abend

Ich bin 54 Jahre alt und habe immer noch polange Haare. Leider habe ich stark mit grauen Haaren zu kämpfen. Deshalb werden meine Haare regelmäßig gefärbt. Sie sind glatt und mit der Zeit immer dünner geworden.

Schon seit einiger Zeit wird von allen Seiten auf mich eingeredet, dass meine Haare viel zu lang sind für mein Alter. Mir werden ständig Kurzhaarfrisuren gezeigt, mit dem Hinweis, dass mir sowas bestimmt gut stehen würde. Ich habe auch mit Abstand die längsten Haare in meinem Bekannten- und Freundeskreis.

Eine Freundin hat mich mal zum Beratungsgespräch zum Friseur geschleppt. Die Friseurin hätte mir am liebsten an Ort und Stelle meine polangen Haare abgeschnitten. Sie hat gesagt dass ich unbedingt einen richtigen Haarschnitt brauche, meine Haare kaputt sind und überhaupt nicht mehr schön aussehen. Ich war total überrumpelt und habe nichts machen lassen.

In letzer Zeit deutet mein Mann immer wieder an, dass er sich wünschen würde, dass mir meine polangen Haare abgeschnitten werden. Er würde mich gerne mal mit einer modernen, flippigen Frisur sehen. Wir sind seit über 20 Jahren verheiratet und kennt mich nur mit sehr langen Haaren.

Jetzt mache ich mir Gedanken, ob es nicht wirklich mal an der Zeit wäre, die langen Haare abzuschneiden. Allerdings habe ich auch Angst davor. Ich kenne mich nur mit sehr langen Haaren. In der Jugend hatte ich mal kinnlange Haare. Ich kann mich aber kaum noch daran erinnern. Stand hier vielleicht auch schon jemand vor so einer Situation? Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße, Marlene

...zur Frage

Großes Problem mit meinem Stiefvater HILFEE BITTE?

Eine Kurzfassung zu meiner Situation:

Meine Mum ist ca . seit 4 Jahren mit meinem Stiefvater verheiratet , ich hab davor mit meiner Mama alleine gelebt , da mein Vater früh abgehaut ist . Ich hatte mit meiner Mama davor ein Verhältnis wie mit einer besten Freundin . DANN KAM ER & es war alles anders wir sind sofort in sein Haus gezogen und es war von da an alles anders . Es folgten von ihm aus Lästereien gegen mich und Beschimpfungen.
Ich war damals zum Glück volljährig und bin dann zur meiner Oma . Hab mittlerweile eine eigene Wohnung und seit dem ging es mit ihm , dass wenn wir uns gesehen haben , dass wir normal paar Worte wechseln konnten. Er macht kein Geheimnis draus das er mich nicht mag , warum auch immer .

Das zur kurzen Erklärung .

ABER HEUTE HAT ALLES GETOPPT. Ich war vorhin kurz bei Mama und wir haben gegessen kurz vor dem gehen ist er vor Mama zu mir gekommen und hat mich voll angeschriehen und mich blöd angemacht warum ich ihn nie die Hand gebe beim Grüßen und Verabschieden,ich muss aber sagen dass es immer so war bis jetzt , dass wir einfach hallo und tschüss gesagt haben .
Und plötzlich reagiert er so . Meine Mama ist jedenfalls nur neben ihm gestanden und hat nur zu ihm geholfen. War echt heftig ...

Bin dann weinend raus gelaufen und hab die Tür zu geschmissen worauf er raus kaum und meinte : „Der einzige der hier die Tür zu wirft bin ich !

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll,ob ich meiner Mama was schreiben soll oder nicht ich bin auf jeden Fall so mega traurig darüber , dass sie es nicht mal wert gefunden hat mir jetzt bei zu stehen noch sonst was ...

Was soll ich tun ?? :( :(

DANKE EUCH

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?