Ich möchte gerne standesamtlich heiraten, aber mein Verlobter will nicht. Was soll ich tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Typ ist kein "Verlobter" (...Heiratsversprechen...!!!),

sondern er gefällt sich in der Rolle als Dein "Meister"....

Dieser Hölle soltest Du Dich entziehen!!! 

LAUF so weit die Füße tragen !

Wenn es für ihn genügt, islamisch verheiratet zu sein, dann werden wohl sachliche Gründe für ihn nicht weiter ausschlaggebend sein.

Es wurde ja schon erwähnt, dass es rechtlich wegen Gesundheitsangelegenheiten und Kindern zu Komplikationen kommen könnte...

Ansonsten sollte für ihn doch ausschlaggebend sein, was DEIN Wunsch ist, und wenn es für DICH wichtig ist, sollte es ihm doch Ansporn genug sein...

Wenn das nichts nützt, denke ich, werden auch sonstige Argumente nicht weiter helfen.

Auf persönlicher und religiöser Ebene kann ich dir keinen Rat geben, aber vielleicht interessiert deinen Partner folgendes:

  • Vor dem Gesetz seid ihr nicht verheiratet. Das bedeutet unter anderem, dass ER keinen Sorgerechtsanspruch hat, falls ihr mal Kinder haben solltet. Das alleinige Sorgerecht wird erst mal der Mutter zugesprochen. Für einen türkischen Vater könnte das ein relevantes Argument sein.
  • Desweiteren ist eine Ehe steuerlich günstiger. Auf die standesamtliche Trauung zu verzichten, könnte euch Jahr für Jahr bares Geld kosten, das ihr für schönere Sachen ausgeben könntet.
  • Wenn einer von euch einen Unfall hat und im Krankenhaus landet, ist der andere aus rechtlicher Sicht ein Fremder. Wenn einer bewusstlos auf der Intensivstation liegt, hat der andere nicht mal ein Besuchsrecht.

Es gibt noch mehr Vorteile, wenn man eine Ehe legal macht, aber vielleicht kommst du ja mit den drei Argumenten an deinen Freund heran.

und er kann dich mit 3 X sagen "Ich verstoße dich" die Imam Ehe beenden.

3

Was möchtest Du wissen?