möchte elektroauto kaufen: worauf sollte man achten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein E-Auto ist zunächst einmal sehr teuer, das solltest du wissen. Sowohl von der Anschaffung als auch vom Unterhalt. Alle reden von Umwelt und bla bla, daß aber der Strom dafür auch irgendwo produziert werden muß und die derzeitigen Kraftwerke nicht ausreichen werden wenn jeder ein Elektroauto hat, darüber redet keiner. Aber zurück zum Thema. Die Batterien haben nur eine begrenzte Reichweite (also damit in Urlaub fahren geht nicht) und die Batterien lassen sich nicht beliebig oft laden. Wie beim Handy. Nach einiger Zeit ist der Akku kaputt. Leider sind die Batterien für so ein Elektroauto dermaßen teuer daß du dir dafür locker einen Kleinwagen kaufen kannst... Also ich würde es mir nochmal überlegen an deiner Stelle

Hallo !

Gibt es denn schon so viele gebrauche Elektroautos?Wenn es dir um die Umwelt geht, würde ich eventuell zu einem aktuellen Modell greifen.

Und zu den anderen: Ja das stimmt, das ist eine wirkliche Bremse. Die Anschaffungskosten und die Reichweite haben mich bislang gebremst, allerdings soll man wohl in Zukunft bei der Anschaffung subventioniert werden. Und das nicht zu gering, es sollen bis zu 5000 Euro werden, die man als Zuschuss bekommt.

Hier hab ich das erst gelesen: http://www.financescout24.de/wissen/news/elektroautos-staatlicher-bonus-als-kaufanreiz

Vielleicht könnte das ein Kaufanreiz sein für dich? Ich warte mit meinem Kauf so lange, bis das hoffentlich beschlossen ist. Dann erfülle ich mir meinen Wunsch endlich.

Da es noch gar keine brauchbaren Elektroautos gibt, schau dich doch mal nach einem Hybrid-Fahrzeug um. z.B. Honda Insight oder Toyota Prius.

Die ganze e-Autogeschichte wird doch gerade nur hochgejubelt, weil die deutschen Autobauer viele Jahre Hybridautos verschlafen haben. Den ersten Hybrid gab es schon 1997 und war ein Toyota Prius und danach gefolgt von einem Honda IMA.

Was möchtest Du wissen?