Möchte ausziehen - aber wie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frage Deine Eltern, ob sie Dir was (Wohnung) bezahlen (was sie aber nicht müssen, Du hast ja Logis zu Hause). Sie sind für Dich zuständig bis zum Ende der ersten Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal ganz blöd nachgefragt: Du machst eine Ausbildung, arbeitest nebenbei noch stundenweise, und das alles zusammen bringt Dir nur ein Monatsbrutto von 400 Euro? Was läuft denn da schief? Ein Nebenjob von z. B. 10 Std./Monat sollte doch eigentlich dank Mindestlohn schon auf 340 Euro kommen.

Wenn der Nebenjob unter Mindestlohn und irgendein Barkonstrukt ist, dann würde ich diesen Nebenjob dringend gegen was besser bezahltes tauschen. Du könntest z. B. Fahrgastzählungen in Bussen und Zügen machen. Das wird in Berlin immer wieder gern nachgefragt, läuft auch in den Abendstunden und an den Wochenenenden, ist eine ganz ruhige Kugel und powert Dich für Deine Ausbildung nicht aus.

Für eine eigene Wohnung wirst Du allermindestens ca. 330 Euro zzgl. Strom und Heizung rechnen müssen, also ungefähr 400 Euro/Monat. Wenn Du dann noch ungefähr 350 Euro zum Leben rechnest, brauchst Du also 750 Euro/Monat allermindest, damit es überhaupt funktionieren kann.

Das sollte eigentlich zu schaffen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seeeymaaa
26.10.2016, 17:33

Ich arbeite 6 stunden in der woche. Ausser paar extra stunden wenns sein muss. Und bekomme den mindestlohn 8,50. Es ist schwierig einen Job zu finden..

0

was sind denn soziale Wohnhilfen ? wenn du eine Ausbildung machst kannst du dir Hilfe von den Eltern holen.... die sind für dich zuständig bis du die Ausbildung beendet hast ..... ansonsten wenn du alleine wohnst KG , eventuell BAföG (du machst ja schulische Ausbildung) und Nebenjob , das muß dann insgesamt reichen .... mehr Hilfen gibt es da nicht ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird NICHTS !

so lange deine ERSTE Ausbildung nicht abgeschlossen ist, sind deine

Eltern für dich zuständig !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviel Geld hast du denn zur Verfügung?
Und wieviel Unterhalt steht dir zu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seeeymaaa
26.10.2016, 16:57

Verdiene nicht viel, 400 Euro brutto im Monat und möchte demnächst BAfög beantragen, bekomme ca. 200 Euro

0

Geh einfach zum Amt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dan030
26.10.2016, 17:20

Ganz so einfach ist es in der Konstellation leider nicht. "Das Amt" wird sie nämlich im Zweifelsfall wieder zu Hotel Mami schicken wollen.

0
Kommentar von 040815
26.10.2016, 17:21

Sie soll sich ja da nur Rat holen

0

Was möchtest Du wissen?