Möchte Arzt (Orthopäde) werden ..... Wie muss ich weiter machen mit der Schule?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Orthopädie kann man nicht studieren. Du brauchst Abitur, danach ein Medizinstudium (6 Jahre oder mehr), daran schließt sich die Facharztausbildung mit noch einmal ca. 6 Jahren an. Wenn du dann die Facharztprüfung bestehst, dann bist du Orthopäde.

Ja Du brauchst normalerweise ein Vollabitur um Medizin zu studieren um danach eine Facharztausbildung zum Orthpäden zu machen. Es gibt natürlich noch viele Möglichkeiten, um ein Uni-Studium zu beginnen, aber der zeitlich kürzeste Weg wäre das Vollabitur.

Hallo!

Erkundige Dich beim Hessischen Kultusministerium http://www.kultusministerium.hessen.de/irj/HKM_Internet?cid=5de39dbb9665ac4945496cbf511b2f0c , auf welchem Weg Du das Abitur noch machen kannst. Dann brauchst Du einen sehr guten Abiturdurchschnitt, um einen Studienplatz zu bekommen. Erst musst Du Medizin studieren und hinterher die Facharztausbildung zum Orthopäden machen.

Mit Fachhochschulreife kannst Du aber auch viele andere Studiengänge belegen. Gerade Hessen (außer Frankfurt) bietet den Zugang auch zu den Universitäten für Leute mit FHR.

Informiere Dich auch bei Hochschulkompass.

Schöne Grüße

man kann nicht orthopädie studieren sondern medizin.und wenn du damit fertig bist machst du die facharztweiterbildung zum orthopäden.

Also bei uns ist es glaube ich so, dass man entweder in den 2 Jahren auf den Beruf bezogen ist (in deinem Fall Gesundheit oder so) und wenn nicht kann man ein einjähriges Praktikum machen.

Was möchtest Du wissen?