Möchte als Escort Girl arbeiten, habt ihr Erfahrung?

21 Antworten

MyWay Escort ist eine super Agentur, kann sie dir nur empfehlen. Allerdings ändert sich ab Juli 2017 viel im Bereich Escort. Bisher konnte man es einfach so nebenher machen, wie einen jeden Nebenjob, was ich unter anderem so praktisch finde, und wo Deutschland gegenüber anderen Ländern super cool und liberal dasteht. Im Juli 2017 jedoch tritt das neue "Prostitutionsschutzgesetz" in Kraft, mit Anmelden hier und dort und da und frauenärztlichen Gesundheitschecks, die man regelmäßig vorlegen muss, einer Art "Ausweis" den man besitzen muss und und und... das nervt. Falls du es also ausprobieren willst mit dem Escort: am besten jetzt, denn nach Juli 2017 ist das "mal ausprobieren" mit viel mehr bürokratischem und diskriminierendem Trara verbunden.

Zum Job als Escort kann ich dir einiges sagen... Um mein Studium zu finanzieren habe ich vor einem halben Jahr selbst angefangen als Escort Dame zu arbeiten. Da ich Single war und eigentlich auch sehr taff bin, dachte ich der Job würde mir eventuell sogar Spaß machen neben dem finanziellen Aspekt. Es ging alles ganz schnell. Nach kurzer Internet Recherche habe ich mich bei verschieden Agenturen beworben und habe sofort positive Rückmeldung bekommen. Nach einer Woche ca war schon das Foto Shooting (erotische Bilder, aber keine Nacktfotos) und nach 2 Wochen war meine Sed Card online. Mit der Wahl meiner Agentur hatte ich wohl Glück, im Rahmen dieser Branche war sie schon sehr "seriös". Dann ging es direkt mit den Anfragen los. Ungefähr 1-2 Anfragen pro Tag. Das erste Treffen war nicht so schlimm wie ich erwartet habe. Der Kunde war schüchtern, nicht wirklich hübsch aber gepflegt. 4 Stunden in einem schönen Hotel Cocktail trinken, reden und natürlich Sex. Als ich dann mit 800€ mehr in meinem Geldbeutel nachhause gefahren bin, war ich natürlich wahnsinnig glücklich. Aber Hochmut kommt vor dem Fall... Die ersten Treffen waren okay. Wenn ein Kunde sehr alt oder "hässlich" war, konnte das viele Geld, welches ich bekommen hatte, alles ausblenden. Ich baute mir eine Fassade auf und redete mir den Job selbst immer wieder schön. Man bekommt einfach wahnsinnig viel Geld, sieht große Städte und luxuriöse Hotels. Man trägt tolle Kleidchen und teure High Heels.  Aber hinter dieser Fassade sieht es ganz anders aus. Es war irgendwann so weit, dass ich weder mit meiner Familie noch mit Freunden noch eine normale Unterhaltung führen konnte. Erstens weil ich fast nie Zeit hatte und zweitens weil ja niemand von dem Job wissen durfte und es so schwer fällt dann so zu tun als wäre alles normal. Eine Beziehung kann man in der Branche natürlich auch komplett vergessen. Ein Studium übrigens auch. Dafür hatte ich gar keine Zeit mehr, weil ich jeden Tag von Stadt zu Stadt gehetzt bin. Die Agenturen sind nämlich genauso wenig über eine Absage zu einem Treffen erfreut wie die Kunden selbst. Neben deinem sozialen Umfeld  verlierst du in dem Job mit der Zeit jeglichen Respekt vor dir selbst. Ich konnte nach knapp 3 Monaten als Escort nicht mal mehr in den Spiegel gucken. Ich bin erst 20 Jahre alt und hatte in der kurzen Zeit richtig viele Falten bekommen  im Gesicht. Ich sah furchtbar aus. Außerdem hatte ich ständig Probleme im Intimbereich, wie z.B. Ausschlag. Es war irgendwann der Zeitpunkt gekommen wo ich jegliche Lebensfreude verloren hatte und einfach nur noch sterben wollte. Ich hätte das Geld am liebsten verbrannt, ich hasste mein Leben und am meisten den Job. Ich könnte noch so viel zu der Escort Branche schreiben, aber ich hoffe das dieser Einblick schon reicht um andere junge Frauen davor zu bewahren...  Ich habe den Ausstieg übrigens geschafft indem ich mich jemandem anvertraut habe. Ich werde ein Semester nach holen und mein Studium weiter machen. Ich jobbe jetzt als Kassiererin, und ich bin so dankbar, dass so langsam wieder eine gewisse Normalität in mein Leben zurück kehrt. Ganz vergessen werde ich die schlimmste Zeit in meinem Leben als Escort aber wohl leider nie...

also escort heißt nicht schlampe..wie schon erwähnt findest du eine seriöse agentur ist sex nicht nur unerwünscht sondern untersagt.eine freundin von mir hat das jahrelang gemacht und sie musste definitiv nicht mit den männern schlafen..klar waren da auch mal männer dabei die älter waren..naja wer will schon viel geld haben und dann an gesellschaftlichen anlässen zeigen wie einsam man ist also bucht man eine hübsche junge frau für ein aar stunden.während wir mädels gekellnert haben um unser studium zu finanzieren hat sie das doppelte an einem abend bekommen und oftmals teure geschenke als dankeschön.wie gesagt du musst nur die richtige agentur finden.

Was möchtest Du wissen?