Möchte 3 ca.50m2 Ferienwohnungen auf 10x17m bodenplatte bauen.Wer hat ne Idee,skizze?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mit einer so pauschalen Frage, ohne Angaben über Region, Topologie, übriges Umfeld, Baustil, was wird genehmigt, wie ist der Bebauungsplan, wie soll die Nutzung sein, Sommerhalbjahr oder ganzjährig, was schwebt Dir als Standard vor, niedrig, gehoben, ..... etc. pp., kannst Du doch keine qualifizierte Antwort erwarten. Gib mal diese Informationen, dann kann auch ein Feedback kommen.

Stop! Es ist nicht immer das billigste, den Plan beim Bauunternehmer oder Zimmerer machen zu lassen! Habe in einem Bauunternehmen Bauzeichner gelernt - und rate daher ab! Die Planung ist billiger. Das Ergebnis ist einfach. Aber: Da zahlt man drauf! Warum? Weil ein wohnliches Ambiente Psychologie ist, da spielen Blickbeziehungen, Ausrichtung, Farben, Proportionen eine Rolle. Solche Sachen lernt ein Architekt in 4-6 Jahren, ein Maurermeister gar nicht (ich sage nicht, dass Maurermeister Pfuscher sind, habe selbst vier in der engsten Verwandtschaft - sie haben von vielen technischen Aspekte viel mehr Ahnung wie ein Architekt, aber keine von Farbpsychologie, goldener Schnitt, menschlich faßbaren Maßstäben...). Dann macht der Rohbau gerade mal 30-40% der Kosten aus, d.h. das Gros der Kosten wird nicht kalkuliert. Rate zu einem relativ jungen Architekturbüro (die sind in Punkto Kosten engangierter), das allerdings mind. vier Jahre Erfahrung im Wohnungsbau nachweisen sollte. Übrigens Irrtum Fertigbauhäuser: Hatte demletzt ein Haus bei mehreren Fertighausfirmen angefragt, das war um 18 - 26 % teurer als Baukosten bei konsequenter Ausschreibung und Vergabe an den preisgünstigsten Anbieter. Das waren sage und schreibe 45.000 € Mehrkosten. Dann doch lieber 15.000 € für den Architekten ausgegeben, dann ist das Passivhaus (war in dem Fall eines) auch wirklich eines, mit allen technischen Rafinessen. Eine Fertighausfirma sagte sogar, dass das unnötig ausgegebenes Geld sei, ein Passivhaus. De Facto waren es 8.500 € bei rund 240.000 € Mehrkosten, Einsparung in 15 Jahren lag bei - je nach Energieentwicklung - 10.000 bis 20.000 €. Also: Beraten lassen! Und dran denken: eine Ferienwohnung funktioniert anders als eine Wohnung. Man braucht im Urlaub ein etwas anderes - nein: ein besseres Wohnumfeld. Sonst ist Regenwetter der Tod für einen schönen Urlaub (die Gäste sollen doch öfter kommen, nicht wahr?)

Muß noch ergänzend sagen: Die Wohnungen sollten eine Idee konsequent umsetzen. Mit Mischmasch kann man nicht punkten, durchschnittliche Ferienwohnungen gibt es schon zu viele. Also entweder eine konsequent auf den Ausblick hin konzipierte Wohnung, oder eher introvertiert mit exclusiver Ausstattung oder so. Und auch an eine Kombinationsmöglichkeiten von zwei der drei Whg denken, dann kann auch eine größere Familien Urlaub machen. Einfach eine schalldichte Tür an der richtigen Stelle, fertig.

Ich schließe mich meinem Vorredner an. Also ich finde das das etwas zu wenig informationen sind um Ferienwohnungen zu planen. Es ist auch ein netter Versuch billig an einen Entwurf zu kommen, aber ich frage mich wer sich dafür her gibt. Ausserdem weiß man auch gar nicht wieviel Schlafräume es sein sollen, wie groß soll der Wohnraum sein? Soll die Küche offen sein, was für ein klientel soll angesprochen werden und, und, und. So eine Planung bzw. Skizze ist nicht einfach so gemacht vor allem bei so wenig informationen. Also falls Interesse besteht mit einem Architekten zusammen zu arbeiten, dann einfach mal bei nied A architekten (www.nied-a.de) anfragen. Bauen ist ein Prozess und der Entwurf gehört dazu. Dieser muss erarbeitet werden und ist einfach so gemacht.

Würde ein möglichst genaue Skizze machen und dann 3-4 Bauunternehmen oder Zimmereien (je nachdem wie du bauen willst) fragen, ob die so was umsetzten können und nach Ideen fragen. Dann den besten aussuchen, der dann auch die Bauzeichnung und den Antrag machen kann. Es gibt im Holzrahmenbau verschiedene Systeme, die leicht auf verschieden Hausgrößen umgesetzt werden können. Je nach Bundesland sind Bauvorschriften unterschiedliche. Zum Beispiel, wer eine Bauzeichnung einreichen darf.

Wie wäre es mit einem Architekten? Ich habe gehört, die geben sich gegen entsprechende Bezahlung vielleicht für so etwas her.

Hallo, Gallotti! Mach ich gern für Dich! Was Zahlst Du für die Arbeit? Gruß Ingo

mach eine Skizze, hoele bei mind. 3 Baufirmen Angebote ein

5x10,1m platz,5x10,1m platz.5x10.

mein bauzeichner ist leider momentan im urlaub.

Was möchtest Du wissen?