Möbeltransportunternehmen

6 Antworten

Ich würde ein Umzugsunternehmen suchen, das ein Kontaktbüro in deiner Nähe hat und mit ihnen verhandeln. 10 % bis 25 % der Rechnungssumme werden angezahlt. den Rest nach vollendetem Auftrag. wer darauf nicht eingeht und es trügerisch aussehen sollte würde ich die Finger lassen. preiswert muss nicht gleich billig sein, Dennoch würde ich mir mehrere Angebote einholen man wird erstaunt sein wie groß die Preis Leistungs Unterschiede sind. die Umzugsunternehmen brauchen eine Sicherheit damit auch diese ihr Geld bekommen. Finger weg von denen, die den gesamten Betrag im Vorfeld haben wollen. Hat man kostbare Möbel und Gegenstände mit dabei würde ich am Umzugstag mit dem LKW mit fahren.

An Deiner Stelle würde ich mir ein Unternehmen suchen, dass erst dann bezahlt werden muß, wenn Deine Möbel in der Wohnung stehen und alles zu Deiner Zufriedenheit ausgefallen ist.

Hallo, der von dir geschilderte Fall ist leider keine Seltenheit. Uns berichten viele Neukunden von ähnlichen Erfahrungen. Dein Umzug scheint hoffentlich gut gelaufen zu sein und du hast keine neue schlechte Erfahrung gemacht?

Es ist bei kundenorientierten Unternehmen üblich, eine Rechnung nach Durchführung des Umzugs zu erstellen, da man mit einem Umzug meist genug zu tun hat und nicht noch zur Bank laufen will geschweige denn mit Bargeld durch die Welt zu rennen.

Sollten Transportschäden aufgetreten sein, hat das erstmal nichts mit der Bezahlung der Rechnung zu tun - das muss getrennt werden. Die zugelassenen Möbelspediteure mit Güterverkehrzulassung müssen per Gesetz eine Grundhaftung anbieten. Als Verbraucher hat man da immer eine gewissen Sicherheit und Transportschäden sind somit auch, bei rechtzeitiger Meldung, nach Bezahlung der Rechnung noch zu regulieren.

Das ist eines der häufigsten Missverständnisse und an der Aufklärung und Information sollten die seriösen Anbieter noch arbeiten.

Ich hoffe wir konnten hier etwas Klarheit bringen.

Erholsames Wochenende allen.

Johannes Nietgen

Leiter Vertrieb & Marketing

Geiz ist geil!

Man sollte schon seine Möbel einer seriösen Möbelspedition anvertrauen.

Es gibt Verbände, wie DMS u. a. von deren Mitgliedsunternehmen sollten Umzugsangebote eingeholt werden. Diese arbeiten professionell und das anvertraute Hab und Gut ist versichert.

Was Zahlung anbelangt, wird sicherlich unterschiedlich verfahren und ist eine Sache der Absprache.

als erstes solltest Du Dir eine seriöse Möbelspedition besorgen! Es gibt zwei Varianten: Barzahlung NACHDEM das Umzugsgut in der neuen Bleibe abgeladen (oder, je nach Vertrag wieder aufgebaut) wurde. ODER: Rechnungsstellung durch das Unternehmen mit Zahlungsziel meistens 14 Tage, welche Du an die neue Adresse geschickt bekkommst (da das Unternehmen Deinen Umzug gemacht hat, haben die natürlich Deine neue Adresse).

Viel Spaß in der neuen Bleibe und - nicht zuviel Straß beim Umzug. kanga

Was möchtest Du wissen?