Möbelhaus liefert unvollständig

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das weiß ich nicht ... Der Termin Mitte Juli wurde auf Ende August verschoben, weil der Zulieferer insolvenz angemeldet hatte, aber sie hätten schon einen neuen Zulieferer. Jetzt heißt es, der neue Zulieferer hat Schwierigkeiten, an das Material zu kommen, weshalb die Möbel erst im November kommen würden, was man mir aber auch nicht garantieren kann. Es kann also sein, dass ich im November einen Anruf erhalte, jetzt ist das Problem XY aufgetreten und die Möbellieferung verschiebt sich auf Anfang 2014!

Warum siehst du das Angebot ,die TV-Bank und den Spiegel zurückzunehmen,wenn du dort eine andere Serie kaufst,als Kuhhandel an?

Rede mit dem Geschäftsführer und klage über die Verzögerung und den ganzen Umstand. Es sollte eigentlich ein Nachlass von ca.10 % möglich sein.

Bleibe aber sachlich und denke daran,dass der Möbelhändler vermutlich nichts für die Verzögerung kann.Und:"Wie man in den Wald hineinruft - so schallt es heraus."

Wenn man vom Möbelhaus immer und immer wieder vertröstet wird, geht man da nochmal hin? Ich habe kein Vertrauen, dass die neue Serie dann rechtzeitig und pünktlich geliefert wird und ich endlich die Umzugskartons aus meinem Wohnzimmer herausbekomme. Die Kulanz des Möbelhauses liegt darin, dass sie mich aus dem Kaufvertrag für die Vitrine und die Kommode lassen, das wars! Denen ist es jämmerlich egal, dass ich meine Sachen im Wohnzimmer nicht unterstellen kann und alles noch in Umzugskartons liegt. Außerdem ist es schon fraglich, ob ich in diesem Möbelhaus eine farblich zum bisher restlich eingerichteten Wohnzimmer in meiner Preiskategorie bekomme, nach oben geht in solchen Häusern immer viel!

0

Heisst das, dassdie Restlieferung überhaupt nicht kommen sollte oder dass sich lediglich der Termin im November auch nochmal verschiebt?

Das weiß ich nicht ... Der Termin Mitte Juli wurde auf Ende August verschoben, weil der Zulieferer insolvenz angemeldet hatte, aber sie hätten schon einen neuen Zulieferer. Jetzt heißt es, der neue Zulieferer hat Schwierigkeiten, an das Material zu kommen, weshalb die Möbel erst im November kommen würden, was man mir aber auch nicht garantieren kann. Es kann also sein, dass ich im November einen Anruf erhalte, jetzt ist das Problem XY aufgetreten und die Möbellieferung verschiebt sich auf Anfang 2014 oder aber wir nehmen die Möbel aus dem Programm, Lieferung nicht möglich, ich habe keine Ahnung und vom Möbelhaus bekomme ich keine klaren Antworten, außer treten sie doch vom Kaufvertrag zurück und suchen sie sich was neues bei uns aus ...

0
@JS147

OK, dann siehts schlecht aus. Ich an Deiner Stelle würde dann vom Kaufvertrag zurücktreten und erstmal sehen, ob das Möbelhaus überhaupt etwas da hat, das Euch gefällt. Wenn ja hier ganz höflich aber hart handeln. Denn sonst: Kaufst du einfach woanders. Falls du eine Redchtschutzversicherung hast, würde ich mich mal vor dem Möblehaus-Besuch kurz beraten lassen, welche Möglichkeiten du insgesamt hast. Dann kannst du gut vorbereitet ins Gespräch und Verhandlungen gehen. Außerdem wird das evtl.schon die halbe Entscheidung sein.

0

Was möchtest Du wissen?