Möbel Übernahme , Wichtige Frage.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Vormieterin soll sich ihr Klump mitnehmen. Du musst das nicht kaufen. Frag sie wann sie das abholen kommt. Solang im Mietvertrag nix von Übernahme usw. steht hast du gute Karten. Was ich aber nicht verstehe ist, warum du ihr überhaupt 200 gegeben hast, das könnte schlecht sein weil es ja deine Kaufabsichten bestätigt.

Ich Angst haben aus der Wohnung geschmissen zu werden

Unbegründet, den Mietvertrag hast du mit dem Vermieter. Und der hat notiert, dass die Einrichtung verbleibt und von dir übernommen wird.

oder ähnliches

Durchaus: Denn ebenso eine Vereinbarung mit der Vormieterin, dafür eine Abstandszahlung von 500 € zu leisten.

Hat der VM das mitgehört oder kann sie das anderweitig beweisen, klagt sie wahlweise 300 € per Mahnbescheid oder die nachweislich (Mietvertrag) in ihrem Eigentum stehenden Möbel ohne Erstattung der 200 € ein :-)

G imager761

Wenn Vermieter und Verkäufer unterschiedliche Personen sind und Du die Möbel nicht im Mietvertrag stehen hast, kann Dich deswegen keiner kündigen. Der Verkäufer kann die Möbel herausklagen, wenn Du die Zahlungen nicht einhälst.

Der Verkäufer kann die Möbel herausklagen, wenn Du die Zahlungen nicht einhälst.

Nee, die Moebel nicht aber den vereinbarten Preis.

0

Die Vormieterin ist nicht die Vermieterin, also Rausschmiss -> Nein! Was hast du der Vormieterin gesagt / versprochen?! Wenn du ihr vorher nicht deutlich mittgeteilt hast, dass du die 500 nicht auf einmal zahlen kannst, dann ist das kein Problem! Ansonsten musst du schaun, dass du das Geld auftreibst! Mach mit ihr eine Zahlung auf 3-4 Raten aus. Legt das schriftlich fest und die Sache ist gegessen!

Nein, du hast ein rechtsgeschäft mit dem Vormieter abgeschlossen. Das geht den Vermieter nichts an, und es wird ihm auch egal sein.

Ich hätte das an deiner Stelle anders gemacht, denn 500 Euro für eine alte Küche sind happig. Ich hätte ihr gesagt, sie soll die Küche herausnehmen. Für 500 Euro bekommst du immer eine andere. Was wäre passiert? Sie kann die alte Küche gar nicht gebrauchen, und hat weder Platz noch Zeit, die Küche abzubauen, zu transportieren und unterzustellen. Also hättest du sie billiger bekommen. Aber das kannst du ja immer noch. Sag ihr, mehr gibt es nicht (Zeugen für die Abmachung der 500 Euro auf ihrer Seite?). Wenn sie nicht darauf eingeht, sagst du ihr, dass du dein Geld zurück möchtest, und dass sie die alte Küche innerhalb der nächsten Woche abholen muss. Mal sehen, wie sie reagiert.

Also wir haben es nur privat ausgemacht.

Also hast du mit der Vormieterin einen wirksamen Kaufvertrag ueber die Moebel zum Preis von 500 Euro geschlossen. Wieso glaubst du, den jetzt nicht erfuellen zu muessen? Natuerlich schuldest du der Vormieterin die 500 Euro und nicht nur 200. Dies auch nicht irgendwann sondern sofort!

Mit dem Mietvertrag hat das alles aber nichts zu tun.

Nein, das hat damit nix zu tun. Du musst jetzt nur schauen was mit den Möbeln wird.

Was möchtest Du wissen?