Möbel selber bauen: WIE ist kein Problem, aber WO?

5 Antworten

In Berlin gibt es da eine Tischlerei, die vermieten ihre Räumlichleitenn. Goggle mal nach Hobbytischlerei.

Versuch einfach mal in örtlichen Tischlereien nachzufragen ob du dort vll. neben dem Betrieb (unter Umständen gegen ein kleines Entgeld) rumbasteln darfst. Mehr als dumme Blicke und Absagen ernten kann dir ja nicht passieren.

Allerdings darfst du ohne Maschinenführerschein keine Maschinen bedienen, außer halt Akkuschrauber etc.. Der Betrieb würde sich dann auch strafbar machen.

EDIT: "Sport-Holzfällerverein" Was um Himmelswillen haben Holzfäller damit zu tun? Ich glaube du hast etwas merkwürdige Vorstellungen vom Möbelbau, so einfach ist das alles auch wieder nicht.

0
@linus95

Das mit Sport-Holzfällerverein war ironisch gemeint, obwohl sie dort bei manchen Disziplinen auch schicke runde Hocker herstellen, die wesentlich stabiler sind, als alles, was man in Möbelhäusern kaufen kann xD

0

Das findet in meiner Werkstatt regelmäßig statt. (mit Schülern) Allerdings gehört zum Möbelbau auch die Arbeit an Maschinen, und die definitiv verboten für Teilnehmer ohne Maschinenschein. Wie willst du ein Möbel bauen, ohne Einsatz von Abrichter, Dickenhobel, Kreissäge und Tischfräse? Und wer zahlt für die Finger, die plözlich fehlen?

So, oder so ähnlich wollt ichs auch ausdrücken :P

0

Dass es ohne Maschinen nicht geht, wage ich zu bezweifeln: vor dem zwanzigsten Jahrhundert haben die Leute schließlich auch irgendwie ihre Möbeln zusammengebaut. Ich persönlich habe bereits rein experimentell festgestellt, dass man mit Handfräsen, gewöhnlichen Bohrgeräten und einfachsten Schleifmaschinen schon all das herstellen kann, was ich mir gerade vorgenommen habe. Vor etwa Zehn Jahren habe ich in einem Schuppen auch ganz ohne Strom alle möglichen Sachen von Modellflugzeugen bis Anbauten zusammengebaut, und habe festgestellt, dass sowohl die Ausdauer für's Große, als auch Präzision für's Feine ausreicht. Wenn man's genau nimmt, dann braucht man eigentlich nur 'nen Wald und eine ordentliche Axt, vorausgesetzt man gibt sich mit dem rustikalen Stil zufrieden ;)

Was Maschinenscheine und fehlende Finger angeht: nun ja, durch unsachgemäßen Umgang mit Schusswaffen kann man andere Leute verletzen, deswegen benötigt man einen Waffenschein, um nachzuweisen, dass man niemanden verletzt (zumindest nicht versehentlich). Durch unsachgemäßen Umgang mit einem Fahrzeug kann man ebenfalls andere Leute verletzten, also muss man nachweisen, dass man damit umgehen kann, bevor man die Schlüssel kriegt. Bei einer Kreissäge ist das radikal anders: wenn sich jemand die Finger amputiert, ist das sein privates Problem. Für diesen Fehler bezahlt er direkt mit verlorenen Fingern: wozu soll man da noch über zehn Ecken nach anderen Schuldigen suchen? Ich hatte noch flächendeckenden Werkstatt-Unterricht ab der fünften Klasse (auch mit Maschinen), und ich hab's da auch irgendwie mit 10 Fingern rausgeschafft...

0

Kleingewerbe als ungelernter Tischler?

Hallo,

ich plane, neben der Arbeit noch ein kleines Gewerbe anzumelden. Nun bin ich am überlegen... ich habe 2 große Bereiche in denen ich mich gern betätigen würde. Elektronik und Tischlerei. Bei Elektronik bin ich mir sicher das ich da keine großen Probleme bekommen würde. Ich bin gerlernter "Assistent für Automatisierungs- und Computertechnik" als auch "Mikrotechnologe". In beiden Berufen war in der Lehre viel Elektronik dabei.

Aber Tischler... Da habe ich mir nur privat in Hobby und Freizeit mein Wissen angeeignet. Sieht zwar klasse aus, was ich da hin bekomme, befürchte aber, das ich ohne Ausbildung als Tischler da zumindest keine selbstgebauten Möbel vertreiben darf. Allenfalls vielleicht schicke Holzgehäuse für die Elektronik.

Oder könnte ich doch auch als ungelernter Tischler der sein Wissen sich zu 100% selbst angeeignet hat, Möbel vertreiben?

...zur Frage

Sollte man den Tisch noch stützen?

Hey Leute, ich möchte mir bald einen neuen Computertisch zusammenbauen. Als Tischplatte hab ich mir eine Massivplatte aus Buche ausgesucht. 260x63,5x2,7.

Auf dem Tisch werden wohl 2 (später evtl 3) Monitore, ein Subwoofer (kein besonders großer) und die Standard-Peripherie meines PCs stehen. Insgesamt wären das ca 20kg, mit drittem Monitor könnten es 28kg werden.

Als Tischbeine wollte ich links und rechts vom Tisch 2 Bretter aufstellen, an welchen ich die Tischplatte befestige.

Buche soll ja sehr stabil sein, sollte ich dennoch die Tischplatte mit Balken unten drunter verstärken? Oder glaubt ihr mit einer Dicke von 2,7cm hält die Platte stand?

Danke!

...zur Frage

Holzstämme/Äste stabil miteinander verleimen

Hallo,

kann man Holzstämme und Äste senkrecht so miteinander verleimen, dass sie eine stabile Oberfläche ergeben z.B um drauf zu sitzen? Müsste ich jeden Ast von der Rinde befreinen oder kann ich die Stämme und Äste natur belassen? Kann mir vorstellen, dass das nicht lange hält, wenn die Rinde dran ist und sich vlt löst, wenn es trockener wird oder so. Oder passiert das nicht, wenn es schon verleimt ist? Wenn es an der Außenseite abgeht, wäre net schlimm. Nur innen, wo die verbunden sind, muss es ja halten auf Dauer!

Eine Idee wäre, es mit einem breitem Metallband zusammenzuhalten. Aber mich interessiert erstmal, ob es auch ohne geht!

Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir einen Rat geben könntet. Die Äste und Stämme sollen eine Fläche ergeben, wo man sich drauf setzen kann oder was drauf ablegen kann. Und es muss halten!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Dekorfolie auf Spanplatte anbringen?

Kann man Dekorfolie auf Spannplatten anbringen ? Oder muss man da was anderes drauf machen ? Ich habe Zweifel, ob das so gut hält, da es ja so dünn ist! Wie nennt sich den das Zeug, was sonst an Spanschränken beklebt ist ? Ich wollte mit einen kleinen Aquarium Schrank aus Spanplatten selber machen, aber den nicht so lassen, finde dies nicht so hübsch :( Wenn man wirklich Dekorfolie verwenden kann, muss man die PLatte dann mit Grundierung oder ähnlichem vorbehandeln ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?