Möbel Gewährleistung?

2 Antworten

Rechtsberatung anrufen.... kostet natürlich auch wieder was.

Vielen Dank. Das wäre auch mein nexter Schritt. Ich wollte erstmal von Euch paar Erfahrungen/Empfehlungen hören und wie ihr das sieht. Vielen Dank für Dein Feedback!

0

Sind das nicht die damalige sonneborn? "Shit" Laden

Das sind sie genau. Ich kannte sie vorher nicht und möchte sie nie wieder kennen. Jedem werde es auch empfehlen bei dem Laden vorsichtig zu sein. Nach und nach bekomme ich nur schlechtes erzählt von Leuten aus Lüdenscheid. Z.b. schokierende China-Ware Geschichten...

0

Wir haben eine "Wohnlandschaft" für 2.900€ gekauft und es kommt anstatt in hellbeige/sandfarben im altrosa Farbton an. Habe ich das Recht auf Umtausch?

Nach fast 12 Wochen Wartezeit der Schock über die Farbe beim Auspacken. Das Lieferteam hat es vermerkt, wollte das Sofa aber nicht wieder runtertragen. Am nächsten Tag zum Möbelhaus XXXL direkt Farbmuster verglichen und die offensichtliche Abweichung beim Berater reklamiert. Jetzt seit 3 Wochen Email Korrespondenz und heute über unseren Ansprechpartner die Aussage vom Hersteller "die Farbunterschiede liegen im Toleranzbereich" ...?!!! Das wollen wir so nicht akzeptieren, denn es passt so gar nicht in unsere Einrichtung und dieser rosa Ton sieht einfach grässlich aus!

Wie geht man jetzt weiter vor? Rechtsanwalt aufsuchen , Gutachter beauftragen oder erst den Chef der Filiale ?

Vielen Dank für sachliche Tipps

...zur Frage

Möbel beschädigt durch den Aufbau von Hermes

Hallo ihr lieben,

ich stehe im Moment wie ein Ochs vom Berg da und zwar habe ich, im August bei Otto eine Anbauwand gekauft und Bar bezhalt. Ich habe dabei noch den Aufbauservice gewählt die Montöre haben mir aber den Schrank beim Aufbau beschädigt. Der Austausch des Ersatzteiles erfolgt oder sollte zumindest durch Hermes erfolgen. Seit zwei Monaten warte ich bereits auf mein Ersatzteil zum zweiten mal wurde mir aber das falsche geschickt. Das Problem an der ganzen Sache ist jetzt, das ich mich nochmal auf eine Ersatzteillieferung eingelassen habe weil ich den Schrank ganz schön finde sonst hätte ich ihn nicht gekauft. So nun folgendes an dem Tag als die Montöre mein Ersatzteil austauschen sollten hatte ich einen Schreiner vor ort der bei mir Fenster ausgetauscht hat zum Zeitpunkt als meine Fenster eingebaut waren, war mein Schrank noch in Ordnung und ich verliess meine Wohnung indem ich ein wenig durchs Treppenhaus spazierte da in meiner Wohnung Chaos angesagt war. Als ich meine Wohnung wieder betratt stehen zwei Montöre von Hermes in meinem Wohnzimmer und nehmen gerade meinen Schrank auseinander. Der halbe Schrank war bereits abgebaut und dann fragte man mich was den ausgetauscht werden solle, als ich dann das Schrankteil zeigte war man sehr verduzt und meinte mir zwei Neue Schäden an dem Schrank zeigen zu müssen mit der Aussage das dass der Schreiner gewesen sein soll. Diesen sprach ich sofort an, dieser beteuerte aber das er mit dem Schaden nichts zu tun habe und wenn hätte er es gesagt da er eine Betriebshaftpflicht hat. Ich wieder bei Otto angerufen und mich erstmal beschwert über die Montöre. Das selbe tat die Firma aber direkt bei Hermes dies hat jetzt Kreise gezogen und Hermes möchte gerne einen Gutachter vorbei schicken da die Montöre sagen sie hätten weder den Schrank auseinander gebaut noch hätten sie Werkzeug dabei gehabt. Auf den Gutachter warte ich auch schon seit zwei Wochen ich fühle mich sowas von verascht was soll ich jetzt machen. Ich weiss das die Beweislast in den ersten 6 Wochen bei mir liegt. Aber es meldet sich einfach keiner mein Schrank steht da jetzt kaputt das ganze geht jetzt in den dritten Monat. Bitte um eure Meinungen

...zur Frage

Frage zu Möbelhäuser (xxxLutz, Möbelix, etc)

Hab anfang Jänner einen Kasten bestellt der mit dem Spruch "Ohne Lieferzeit" umworben wurde. Beim Bestellen kam die Angstellte dann doch drauf, dass ich 2 Wochen warten muss. So hab ich halt 2 Wochen gewartet und gewartet und nach 3 Wochen kam ein Brief per Post, dass es nochmal ca 6-7 Wochen länger dauert. Ist sowas üblich? Hab ich Anspruch auf einen kleinen Preisnachlass?

Lg

...zur Frage

Angst vor der Einahme von AD Citalopram....!

Hey leute,

ich soll montag mit der einnahme von citalopram beginnen, hab nur leider eine riesen angst davor.

dass es mir in den ersten wochen total schlecht geht oder dass ich hohl drehe!

was ich mir allerdings erhoffe ist eine gewichtsZUnahme, weil ich sehr schlank bin ...

habt ihr erfahrungen mit den medikament gemacht, mit den Nebenwirkungen?

bin froh um jeden rat!! danke!

...zur Frage

Bodenfliesen loesen sich nach Jahren vom Untergrund ab

Vor 9 Jahren wurde das gesamte 1. Stockwerk meines Hauses mit Bodenfliesen fachmaennisch verfliest. Nachdem bereits nach 3 Jahren einige Fliesen beim drauf laufen "hohl" klangen und ausgewechselt wurden haben sich vor eingen Wochen naechtens mit lautem knirschenden und schabenden Geraeuschen in einem Zimmer groessflaechig die Bodenfliesen geloest, gehoben. Einge sind mit lautem Knall zerborsten. Der Fliesenleger meinte, dass das an den Fliesen laege. Ein anderer war der Meinung, dass das an unqualifizierter Verlegung laege. Die Fliesen seien nicht genuegend vor dem Verlegen gewaessert worden und der Kleber haette nicht mit der Fliese abgebunden, was man daran erkennen koenne, dass sich keinerlei Kleberreste an auch nur einer einzigen Fliese befaende. Ein dritter behauptete, dass es am Kleber laege. Entsprechend unterschiedlich waren die Vorschlaege zur Schadenbehebung: 1. Aller Untergrund muss rausgehackt werden und neue Fliesen verlegt werden. 2. Aller Untergrund muss raus aber die alten Fliesen koennen wiederverwendet werden. 3. Man kann auf dem alten Untergrundkleber mit besserem Kleber weiterarbeiten. 4. Man braucht nur die geloesten und hohl klingen Fliesen wieder anzukleben. 5. Man muss den gesamten ersten Stock neu verlegen. WAS SOLL ICH TUN? WAS MUSS GEMACHT WERDEN? UND WEM SOLL ICH TRAUEN. ICH BRAUCHE DRINGEND RAT!!! DANKE - JUERGEN FREERS

...zur Frage

Vorgehensweise bei der Spurensicherung/DNA?

Salut. Ich beschäftige mich gerade (ja, ich weiß wie spät es ist :) ) mit folgender Thematik :

Unmittelbar nach einem Verbrechen wurden dem Opfer sowohl eine Speichelprobe- als auch mittels "Wattestäbchen" Proben von den Händen entnommen und darüber hinaus ein gekautes Kaugummi sichergestellt. Diese Proben wurden zum Lka geschickt um sie auf Fremdmaterial zu untersuchen. Wochen später musste das Opfer erneut zur Kriminalpolizei um eine Speichelprobe abzugeben. (Vermutlich zur Feststellung der "reinen" eigenen Dna). Ich nehme an ,dass daraufhin in den ersten Proben Fremd-DNA festgestellt wurde, weil die bis dato bereits ermittelten Täter zur Probenentnahme aufgefordert wurden. (richtig?)

Von Täter 1 wurde kein Material in der Probe des Opfers gefunden. Das Gutachten liegt der Kripo vor. Und nun folgt etwas, dass ich nicht nachvollziehen kann. Die Tat ist mittlerweile knapp 2 Jahre her. Auch bzgl. der Probe des 2.Täters wurde ein Gutachten erstellt. Dieses wurde von der Kripo allerdings wieder zum Lka zurueckgeschickt mit der Aufforderung ein neues zu erstellen, da aus dem 1. nicht eindeutig hervorging ,ob es sich bei dem vermutlich gefundenen Fremdmaterial um das des 2.Täters handelt.

Wie kann ein solches Gutachten unpräzise bzw nicht vor Gericht verwertbar sein? Ich war der Annahme , dass es in punkto DNA Abgleich lediglich 2 Antwortmöglichkeiten gibt. Entweder es handelt sich zu 99,9....% um die DNA des Täters oder aber mit 100%-iger Wahrscheinlichkeit nicht?!

Wieso dauert es derart lange, bis die Spuren ausgewertet worden sind? Knapp 2 Jahre ist dann doch ungewöhnlich lang.

Vllt hat Jemand Ahnung von der Materie und kann mich ein wenig aufklären Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?