Möbel gekauft, vom kauf zurückgetreten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst mal gilt der Grundsatz, dass Verträge einzuhalten sind. Das heisst, es besteht ein Herausgabeanspruch. 

Der Verkäufer könnte sich nun auf Irrtum berufen. Dieses Argument ist aber nicht sehr stark. Es handelt sich hier um gebrauchte Stühle und eine Verwechslung bei der persönlichen Besichtigung ist sehr unglaubwürdig. 

Für dich stellt sich die Frage, ob du hier deine Ansprüche mit einigem Aufwand und viel Ärger durchsetzen willst oder ob du nicht doch besser fährst, wenn du dein Geld zurückbekommst und dir deine Stühle woanders besorgst. 

Vielleicht kann dir der Anbieter auch andere Stühle zu einem "Sonderpreis" anbieten. Frag ihn doch einfach mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe Punkt "Irrtum" im BGB.

Ja das ist rechtlich machbar. Bzw. Vertrag kann rückabgewickelt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du dich auf tolle Stühle gefreut hattest....... ich glaube dass das rechtlich machbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an, wie ihr den Deal ausgehandelt habt, nimm die Kohle zurück und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dir das Geld zurückgibt, dan ja... Glaube ich

LG Resa900

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?