möbel & farben - passt das zsm? (meinung)

...komplette Frage anzeigen .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett) .. - (Farbe, wohnen, Bett)

1 Antwort

Hallo Rose, verzeih mir wenn meine Antwort vielleicht ein wenig weit hergeholt ist. Ich habe keine Ahnung wie alt Du bist und in welcher Lebenssituation du momentan steckst...

Mein erster Gedanke zu Deiner Frage war aber: Das ist eine Single-Frau, die gerne ein harmonisches Heim mit Familie hätte. Sollte ich damit recht haben, so schreib mir einfach, gerne erkläre ich dann den Zusammenhang zwischen der Wahl von Schlafzimmer Ausstattung und Problemen bei der Partnersuche.

Und wenn ich mir die Bilder die Du gewählt hast ansehe, so sehe ich auch 99% aller Männer die damit konfrontiert werden schnell wieder davonlaufen ;-)

Sollte ich damit total falsch liegen, dann entschuldige bitte.

Weiß symbolisiert Reinheit, Kälte und Frieden (weiße Taube). Aber auch Unnahbarkeit und Reserviertheit. In Kombination mit Pastellfarben besteht die Gefahr sehr ins kitschige und prinzessinhafte abzurutschen und eine kühle Stimmung im Raum zu schaffen, hier sollten dann zumindest die Pastellfarben mit Vorsicht und nicht zu viel eingesetzt werden. Andererseites sind weiße Wände mit weißen Möbeln auch nicht so toll. Also ein schwieriges Ziel, das Du dir gesteckt hast. Ich persönlich würde, wenn es schon weiße Möbel sein sollen, eher auf Akzente mit kräftigen und WARMEN Farben zurückgreifen.

Weiße Möbel lassen ein Zimmer meiner Meinung nach nicht größer wirken. Ich finde, sie tragen eher auf, treten so mehr in den Vordergrung und lassen Räume kleiner wirken. Bei einem so kleinen Raum wäre die Anordnung der Möbel ausschlaggebender. Auch stellt sich die Frage, ob ein 140 cm breites Bett nicht auch ausreichen würde? Das würde einerseits Platz sparen, andererseits ist 140 ein Standarmaß, was Matratzen und Bettwäsche betrifft.

Für meinen Geschmack passt das Bett auch nicht zu den Möbeln. Jedes für sich ist sehr schön, aber der Kontrast zwischen dem verspielen Bett und der extrem klaren glatten Linie von Malm gefällt mir persönlich nicht.

AAAABER :-) Geschmäcker sind ja verschieden.

Worüber Du dich auch schlau machen könntest: Die Material-Wahl. Metall und Kunststoff-Oberflächen sind nämlich auch "kalt". Es gibt auch die Theorie, dass man nicht über längere Zeiträume in Metallbetten schlafen sollte, weil diese sich statisch aufladen und dem Körper Energie entziehen können.

Welche Farbe hat denn der Boden?

Und zuguterletzt: Wenn Du wirklich so oft das Gefühl hast, du musst Dein Schlafzimmer "umstellen" könnte es auch sein, dass sich in dem Raum eine "Störzone" (Wasserader, Elektromagnetisch o.ä.) befindet.

UPS. ist wieder mal eine lange Antwort geworden. Sorry, aber wenn ich mal zu schreiben anfange...

Ich hoffe jedenfalls, dass ich Dir wenigstens ein paar hilfreiche Denkanstöße zu dem Thema geben konnte. und wie schon gesagt, wenn Du magst helfe ich gerne weiter.

So oder so viel Spass beim Planen und Gestalten und lieben Gruß :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rose0Hale 20.03.2013, 20:10

hey, ich danke dir für deine ..ausführliche antwort. und ich bin 16 jahre, und möchte eigentlich noch keine eigene Familie. :D und bin momentan auch lieber single, bin genervt von den kleinen unreifen jungs, und jaa das sag ich mit 16 jahren ! :D

eigentlich würde ich zu weißen möbeln auch lieber warme und dunklere töne wählen, aber ich befürchte das mein zimmer dann noch kleiner erscheint. habe ich geschrieben das ich ein 160 bett haben will?

naja ich hab meine meinung geändert, es wird wohl doch 140 werden (was meine mutter immernoch zuviel findet) aber was solls, ich muss die möbel (außer den kleiderschrank) sowieso selbst bezahlen.

da wären wir auch schon bei der sache.. meine mum will mir nur einen "schlichten" schrank kaufen sowie dieser: http://static.roller.de/produktbilder/0473004100/xxl/schwebetuerenschrank-quick.jpg

Der boden besteht aus hellem parkett.

"Und wenn ich mir die Bilder die Du gewählt hast ansehe, so sehe ich auch 99% aller Männer die damit konfrontiert werden schnell wieder davonlaufen ;-)" - was genau meinst du damit? bzw. hast du eine begründung zu dieser theorie? ;)

lg :)

0
wohncoach 21.03.2013, 21:20
@Rose0Hale

uuups, da hab ich mich ja ganz schön ins Fettnäpfchen gesetzt ;-) tschuldigung.

Deine Ma hat schon recht, dass ein kleines Bett im kleinen Raum praktischer wäre, aber ich versteh auch gut, dass Du lieber ein größeres hättest. Ich doch viel gemütlicher. http://www.roller.de/doppelbett-kolosseum-140-200-cm-weiss/000710005301/ Vielleicht gefällt Dir dieses? Ich hab das gleiche in schwarz schon seit Jahren. Erst als mein normals Bett ( da kann man dann später auch mal zu zweit drin schlafen ;-) ) und jetzt ist es zum Gästebett umfunktioniert worden. Hat 3 Umzüge mitgemacht und lebt immer noch g

Was die Farben betrifft - kommt halt immer auf den Raum an und darauf wie die Möbel stehen. Evtl. kannst Du ja ein oder zwei Teilbereiche der Wände mit einer schönen kräftigen Farbe oder Tapete betonen. Z.B. hinterm Bett und/oder hinterm Schminktisch. Nur bedenkt, dann bist Du mit Möbel-Umstellen nicht mehr so flexibel.

Beim Schrank halt ich mich raus, das ist reine Geschmacks- und Preisfrage. Schiebetüren sind aber auf jeden Fall gut wenn das Zimmer klein ist.

Frauen - Männer - Schlafzimmer. Das ist eine lange Geschichte ;-) Es ist so, dass Frauen oft das Schlafzimmer zu einem überdekorierten Pastell-Plüschzimmer mit Stofftieren und Kinderfotos machen - und dabei übersehen, dass das Schlafzimmer in einer Partnerschaft doch beiden Partnern gefallen sollte. Beide sollten sich darin wohl fühlen. Und dass es einerseits ein Ort zum Ausruhen und Schlafen, aber eben auch Raum für - wie schreib ich das? - hmmm... für gewisse Stimmungen sein sollte.

Eine Single-Frau, die sich so einrichtet signalisiert in gewisser Weise "ey, hier ist kein Platz und keine Luft zu Atmen für einen Mann"

So in etwa die Kurzform der langen Geschichte.

Zeig die Fotos doch mal ein oder zwei guten Freunden von Dir und frag sie ob sie sich in so einem Raum wohl fühlen würden.

Ich hoffe, ich konnte ein bißchen weiterhelfen? Wenns noch Probleme beim Einrichten gibt, meld Dich einfach.

lieben Gruß :-)

0

Was möchtest Du wissen?