Modifizierte Unterlassungserklärungs Frage!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann durchaus sein.

Die Frage ist, warum sollte eine UE abgegeben werden, wenn besagte Rechtsverletzung nie eingetreten ist? Dazu machst du leider keine Angaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwälte haben hier verbrecherische Absichten und Absprachen!

Politiker versäumen es, weil sie ja zumeist selber Anwälte waren diese Verbrechen zu unterbinden! Es istalso vollste Absicht udn wird sogar gefördert!

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

So ist es auch in deinem Fall. es gibts nicht, keinen Wert, kein Produkt. Nichts. dennoch wirst Du jetzt in dem Spiel richtig Kohle los. Weil du einen Anwalt nimmst. der berechnet Dir die Kohle. und sagt. Wir haben uns auf die Hälfte der Summe geeinigt. Sie zahlen bitte Summe X an meinen Kollegen.

Fertisch..

Ich würde es auf eine Klage ankomen lassen! Die Gerichte sind da milder udn der sch. Anwalt muss erst mal belweisen, daß ihr das wart!

Schmeisst die diesen verbrechern nicht in den Rachen! Ich kenne viele Pseudo-photographen, die so schlecht und hoffnungslos sind, daß sie sich auch immer auf diesem wege etwas geld dazu verdienen. Verkaufen nicht , krigen keine Aufträge,aber wennn du auf facebook ein Bild von denen likes.. zack. Sind die Versager da mit Ihrem schreiben!..

geh es ruhig an und habe keine Angst! Lass die beweisen! Das hier ist ein rechtsstaat. hier muss Schuld bewiesen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ein Anwalt kostet Geld ,da bist du mit 400 € gleich dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht macht es auch einer für 300,- Euro, aber er mu sich ja den ganzen Fall zuerst ansehen.

Das Dokument unter dem Link oben würde ich auf keinen Fall ohnen weiteres benutzen.

Der Anwalt schreibt ja auch aus gutem Grund selbst dazu:

Dieses Muster sollte nur mit ausreichenden Kenntnissen im Bereich der Filesharing-Abmahnungen verwendet werden. Für eine Fehlerhaftigkeit des Musters oder Fehler bei der Verwendung übernehmen wir keine Haftung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es unbedingt über einen Anwalt machen. Ich kennen viele Fälle, wo die Leute es nach Vorlagen im Netz gemacht haben und dann am Ende 5000,- Euro Vertragsstrafe losgeworden sind.

400,- Euro sollten aber für den Anwalt reichen, teurer darf es nicht werden.

Nimm einen Fachanwalt für Medienrecht oder IT-Recht, viele sind mit dem Rechtsbereich nämlich überfordert....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christian98911
30.06.2013, 15:02

Meinen Sie, dass allein das schreiben einer Unterlassungserklärung und ein kleiner Rat so teuer werden ?

0

Was möchtest Du wissen?