Modeveränderungen nach Französischerrevolution

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey Also ich gehe in die 8 Klasse und wir haben dass auch gerade in Gechichte und einer der Gründe war ja dass die Adeligen sich immer anders gekleidet haben als die anderen die etwas armer waren und die Menschen wollten gleichberechtigung während der Französischen revulotion wurden die Menschen ja alle in verschiedene Gruppen unterordent also 1- 3 stand und adelige und so also . die Menschen wollten gleichberechtigung und sich so anziehen wollen wie sie es wollen und nicht wie es ein König will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Waffelmonster 26.03.2013, 16:28

Vielen Dank, es hat mir sehr weiter geholfen! Waffelmonster

0
BigPump 27.03.2013, 01:20

Das ist nicht ganz richtig. Es gab nie Vorschriften des Königs oder sonst wem, wie man sich zu kleiden hatte. Ist ist sogar eher so, dass in den Jahren vor der Revolution die reichn Bprger sich wie Adlige angezogen hatten um diesen nachzueifern und ihren Stand zu zeigen. Die Mode war natürlich auch Wandlungen unterworfen und so kamen die Perücken (die viele ja als symbol des Adels wahrnehmen, dieaber auch normale Menschen trugen) langsam aus der Mode. Robespierre (der radikale Jakobiner) trug ebenfalls eine penibel gepflegte Perücke, andere eben nicht. Wer es sich leisten konnte, zog sich auch während und nach der Revolution feiner an als der Pöbel.

0

Was möchtest Du wissen?