modernes Lied, sprachlich einfacher Refrain gesucht

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin mir nun nicht ganz sicher ob ich wirklich verstanden habe worum es dir geht. Ausgerechnet Easy von Cro als Beispiel? Ich finde das Lied wunderbar aber für jemanden der nicht mit dem hiesigen Sprachgebrauch aufgewachsen und vertraut ist doch recht schwierig. Das Lied lebt doch von den Sprachspielereien, Anspielungen, etc.

Wenn das hören geschult werden soll würde ich Interpreten vorschlagen die besonders klar und akzentuiert in ihrer Sprache sind, die Ohren tun sich mit einer fremden Sprache schon schwer genug. Da fallen mir besonders Mia (z.B. ''Fallschirm'' das kommt mit recht wenigen Phrasen aus), Unheilig, Juli, Frida Gold (z.B. ''Wovon sollen wir träumen?'') ein. Leider bin ich ca. 2012 aus Zeitgründen ausgestiegen und ganz aktuell ist davon nichts in den Charts, Hits hatten sie alle noch in diesem Jahrzehnt wenn ich mich nicht komplett täusche, beim Alter ihrer Zielgruppen muss ich aber leider passen.

Wenn es um gängige Phrasen geht geht mir Tim Bendzkos ''Nur noch kurz die Welt retten'' nicht mehr aus dem Kopf. Das Stück besteht ja fast nur aus Floskeln und liefert dennoch reichlich Diskussionsstoff. Ist aber halt wie alles was ich so kenne schon ein wenig älter. Unter Rap fallen die leider alle nicht, mir fällt da im Moment nichts ein was nicht hoffnungslos zu schnell wäre, wenn die meisten Deutschen schon ein paar mal reinhören oder sich die Lyrics durchlesen müssen um alles zu erfassen, müssen 10jährige fremdsprachige doch überfordert sein.

Oder wie wär's mit dem Lied für alle Aufschieberitisgeplagten? Da findet man alle Phrasen die man so braucht. ;-) Es hat es immerhin mal auf eine Bravo-Compilation geschafft.

Vielen Dank für die vielen Vorschläge! Ich werd mich mal reinhören. Das von Chima ist ja schon mal toll.

Der Wortschatz der Kinder ist derart klein, dass es wirklich nur einzelne Wörter braucht, die sie verstehen können. Es geht mehr um das Hören des Klanges der deutschen Sprache. Hab ihnen neulich was von Mozart erzählt und dann "Amadeus" von Falco vorgespielt - das hat ihnen gefallen ;-)

0
@gamine

Falco, ohja den lieb ich auch. Er war wirklich ein Ausnahmekünstler und seine Kunst im Umgang mit der deutschen Sprache einzigartig aber man hört bei ihm schon deutlich die österreichische ''Sprachmelodie'' (keine Ahnung wie man das korrekt nennt, selbst bei korrekter Aussprache gibt es da noch was). Du schulst damit das Hören nicht unbedingt in der für Deutsch als Fremdsprache üblichen Weise. Wobei ich nicht weiß ob das in deinem Fall von Belang ist, die Schweiz hat ja auch eine eigene Sprachmelodie.

0

Schau doch mal bei den Fanta 4 (Fantastische Vier). Gerade die alten Lieder sind super für Deutsch lernen. "Die da" und so. Aber auch die neueren "Es könnt so einfach sein" z.B.

Okay, was du möchtest ist zu verstehen. Mich stört jedoch einiges an solcherlei Versuchen. Unter dem Deckmäntelchen "Kultur-Vermittlung" werden genauer genommen doch nur Dogmen weiter gegeben die sich letztendlich in patriotistischem gedankengut festigt und Menschen nicht als das leben lässt, was sie sind. Induvidien.

Hinterfrage doch mal gründlicher Lehrpläne der Schulen, auch, was Pisa aussagen könnte, wenn man nicht immer nur so denkt, wie man denken sollte.

Ich habe mich oft gefragt, wie wäre die Welt, wenn Beeinflussungen über so einige Manipulationen nicht von jeder Person einfach so hingenommen würde.

Ich war z.B. beim Bund. Eingezogen und damals gab es keine Möglichkeiten .... Beim Bund versuchte man mich mit etlichen Dogmen zu beschäftigen, hatte nicht nur Erwartungsmuster, sondern versuchte mit mancherlei Dingen nur das bei mir zu bewirken, was man bewirken wollte.

Ich sagte denen immer, ihr habt einen Dachschaden. Erstens bin ich nur so lange hier, wie ich unbedingt sein muss. Außerdem könnt ihr es aufgeben, mich dazu zu bewegen zu hören, weil ein Befehl hier ein Befehl ist. Ebenso könnt ihr vergessen, dass ich auf irgendjeanden schießen werde, weil ihr ein Feindbild ganz nach euerem belieben aufbaut und man dann nicht mehr zu denken hat, sondern nur zu gehören. Töten ist gesetzlich verboten und wird für mich nicht einfach aufgehoben, weil jemand meint, es sei militärisch notwendig.

Militär sieht nur das was es sehen will, Schule ähnlich und mit Kultur als solche ist es ähnlich. Frei kann also nirgendwer auf der Welt wirklich sein, überall gibt es Manipulationsmuster und viele machen unüberlegt mit.

Ob ein Franzose Baguett essen mag, Italiener Pizza und Deutsche Kartoffelesser sind, ist doch genau genommen nur Folge von kulturellem Blödsinn.

Hinterfrage doch Kultur mal genauer, warum müssen Katholiken sich so verhalten, warum Moslems so usw. Indirekt werden somit auch Feindbilder aufgebaut und am Leben gehalten. Aus Eigennutz oder angeblichen Kulturzwecken.

Danke für deine Antwort. Mit deinen Argumenten stimme ich völlig überein.

Der Kontext ist jedoch ein anderer. Es geht nicht darum, ausländische Kinder mit Gewalt an die deutsche Denkweise anpassen zu wollen.

Ich arbeite in der französisch - sprachigen Schweiz. Die Kinder haben deutsch als Fremdsprache seit einem Jahr. Der Kurs, den ich gebe, ist freiwillig und zielt drauf ab, die gelernten Wörter anzuwenden. Viele der Kinder haben Grosseltern, die aus der Deutsch-Schweiz stammen, andere haben Spass an fremden Sprachen.

Der Hintergrund, einen solchen Kurs anzubieten ist zum Einen wirtschaftlicher Art: man will sich den deutschsprachigen Arbeitsmarkt und die deutschsprachigen Ausbildungsorte öffnen, da das Angebot dort um einiges grösser ist, als in der Jura-Region.

Der zweite Grund liegt in der Tatsache, dass der französische Teil der Schweiz eine Minderheit darstellt und die Arroganz der Deutsch-Schweizer gegenüber "Wälschen" (franz), Tessinern (ital) und Bündnern (rätoromanisch) erheblich ist.

Wer die Sprache und damit die Denkweise des Anderen kennt, ist klar im Vorteil.

Der Kurs will also eine Fremdsprache vermitteln und nicht Ausländische Kinder in die vorherrschende Norm zwängen.

0
@gamine

Fremdsprache ist nicht richtig - es handelt sich um eine Landessprache und zwar die vorherrschende. Das öffnet auch den Weg zu mehr Mitsprache.

0
@gamine

Das mit der Manipulation werde ich mir dennoch durch den Kopf gehen lassen.

0

Moderne deutsche Lieder, mit einfachem Refrain, die deutsche Sprache und Kultur vermitteln??? Die gibt es nicht, wenn du nicht auf der Helene Fischer/Maffay Schiene fahren willst. Es gibt doch einfache Kinder/Volkslieder ohne Ojemineee, die im Text verständlich und sehr anspruchsvoll sind. Die Kinder kennen doch sowieso keine deutschen Lieder, dann können sie doch auch unvoreingenommen gute "alte" Volks und Kinderlieder lernen?! Im Internet gibt es zig Seiten mit Kinderliedern, die man auch probeweise hören kann. Viel Glück

Gute alte Volks- und Kinderlieder kenn ich zur Genüge, da brauch ich kein Internet, aber danke. Ich würd halt gern was moderneres mal nehmen, Lieder, die deutsche Jugendliche in der Jetztzeit hören.

0

10 jährigen fremdsprachigen Kindern -

Wieso kann man Fragen im Nachhinein nicht mehr bearbeiten????

Da gibts leider nicht viel

"Danke" von die fantastischen vier hab ich noch gefunden...

Es gibt sicher ganz viel. Ich find schon noch ein paar!

0

Was möchtest Du wissen?