Moderne, neue Songs zum Walzer Tanzen?

3 Antworten

Ein schneller Tanz wie der Wiener Walzer wird im Dreivierteltakt getanzt. Dafür gibt es auch einige moderne Songs, die Ihr auf Eurer Hochzeitsfeier spielen könnt, wenn Euch der romantische Liedtext anspricht und Ihr generell lieber moderne Lieder bevorzugt.

Bed of roses:   Bon Jovi

Have you ever really loved a woman:   Bryan Adams

Hijo de la luna:   Mecano

I can´t stop loving you:   Ray Charles

I got you babe:   Sonny & Cher

Kiss from a rose:   Seal

Only you:   The Platters

Se bastasse una canzone:   Eros Ramazotti

When a man loves a woman:   Percy Sledge

Quelle: https://www.hochzeitsplaza.de/unterhaltung-musik-und-dj/hochzeitstanz



Das sind meistens sehr alte Titel.

1
@Demelebaejer

Dreiviertel-Takt kommt im Pop/Rock sehr selten vor! - Die meisten sind im Vier-Viertel-Takt!

0
@Demelebaejer

Nicht alle, die mit Walzer in die Ehe (oder ins neue Jahr) tanzen wollen, mögen Johann Strauss & Co. Und die wenden sich dann im World Wide Web an die Gleichgesinnten mit der bangen Frage: 

Gibt es eigentlich Popsongs im Dreivierteltakt? Ja, es gibt sie, beruhigt die Community und schickt Listen.

Aber diese Listen sind kurz, mehr als die immer gleichen neun, zehn Titel findet sich da nicht. «Only you» von Elvis steht natürlich drauf, das würde sogar passen zur Hochzeit, aber das Paar muss über ziemlich flinke Füsse verfügen (denn der Dreierrhythmus findet hier nicht in Vierteln, sondern in Achteln statt). 

«We are the Champions» ist ebenfalls heikel, nicht nur wegen des Textes, auch der Takt will irgendwie nicht so recht in die Beine. 

Bob Dylans «The Times They Are A Changin’» eignet sich höchstens in üblen Coverversionen zum Drehen und Schweben.

Und die Beatles bringen einen mit «Lucy In The Sky With Diamonds» zum Stolpern, wenn sie für den Refrain dann doch in den Viervierteltakt wechseln.

Nein, der Dreivierteltakt hat keinen grossen Stellenwert in der Pop- und Rockgeschichte, vielleicht läuft er den Schlagzeugern einfach schräg in die Hände, oder er passt schlicht nicht in diese musikalische Welt: 

Zu zierlich, zu abgehoben. Zu klassisch halt. Er hat den Stilwechsel nicht besser geschafft als der Tristanakkord oder das vokale Vibrato (denn auch das Menuett, die Gigue und all die anderen höfischen Tänze, zu denen man einst auf drei zählte, haben keine heutige Entsprechung). 

Also bleibt er in der Mottenkiste der Musikgeschichte, die nur bei bestimmten Gelegenheiten noch geöffnet wird.

Quelle:  http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/klassik/Wenn-der-Walzer-mit-dem-Pop/story/19485635

0

Spontan fällt mir da "Maid of Orleans" ein. Ja, das IST auch ein Walzer. Allerdings auch ein recht schneller...  :D

Hier die 12 " Version:

https://youtube.com/watch?v=9CGiL0Mp6Ns

Ich meinte halt so Songs die man auch kennt, aber danke. :)

0
@teddysunicorn

Oha, in welcher sehr finsteren Höhle bist du denn aufgewachsen ?  OMD nicht zu kennen ist sehr schwierig. :P

0
@Ranzino

„Modern und etwas neuer“ sollte es ja sein. Ist nicht mehr neu genug. Nr. 1 der deutschen Charts 1982. Kennt heute halt nicht mehr jeder.

0
@Ranzino

Wir tanzen seit 40 Jahren, aber diesen Maid-Titel nie gehört. Eher Techno, käme nie auf die Idee, darauf Walzer zu tanzen.

0

Maid of New Orleans ist ein 6/8-Takt, kein Walzer, obwohl es stellenweise so klingt.

Gescheit tanzen kannst dazu nicht (:

1

Was möchtest Du wissen?