Moderne Nachtspeicherheizung?!?

2 Antworten

Ich würde Dir auf jeden Fall davon abraten. Ob nun 2003 erneuert..schön und gut.. bringt es aber wirklich definitiv eine Einsparung? Wir haben für ca. 70 m²..und bei weitem nicht alle Räume geheizt..im Monat 170 € nur für die Heizung gezahlt. Das hinterlistige daran ist ja auch noch..eingespart..also weniger Kwh verbraucht und..trotzdem mehr bezahlt da auch die Grundsteuern erhöht wurden..und daran kann man ja nun nicht einsparen.

Du solltest Dich außerdem mal erkundigen was daran wahr ist..ich habe gehört, daß Nachtspeicheröfen ab ?? (jedoch in absehbarer Zeit) nicht mehr eingebaut werden dürfen?? Wie gesagt, weiß nicht, was daran stimmt!!

Vielen Dank für die schnelle Antwort! :) Von wann war denn eure Anlage? Ja, also dieses Verbot stand wohl mal im Raum, wurde aber wohl auch wieder aufgehoben soweit ichs gelesen hab.

0
@CFKID

Sie war auch erst 2000 eingebaut..also glaub mir.. nie wieder. Das mit der Wärmeregelung war überwiegend in der der Überganszeit nicht gut in den Griff zu bekommen..uns war doch schon ab und zu kalt und war auch mit ein Grund, die gastliche Stätte zu verlassen.

Gibt auch kaum Stromanbieter die sich damit befassen und es billiger anbieten

1

das technische prinzip dahinter ist der letzte schwachsinn. es gibt nur eine gruppe von leuten, die was davon haben: die stromerzeuger. die haben auch kein interesse daran, dass diese heizungen verboten werden.

jedenfalls würde ich mich als verbraucher niemals auf eine nachtspeicherheizung einlassen, egal wie neu. du wirst extrem teuer heizen und im notfall frieren. wenn das gebäude jedoch sehr gut isoliert sein sollte, dann könnte das die situation etwas entschärfen. allerdings glaube ich nicht daran, denn ein ökologisch denkender vermieter würde niemals eine nachtspeicherheizung einbauen.

annokrat

Wieviel Heizkosten/Strom bezahlt das Jobcenter einem Paar mit 5 Kindern?

Mir geht es um folgendes:

Unsere Kinder hatten kurze Zeit mit etwas schwierigen Mädchen aus der Schule eine Art Freundschaft. Deshalb verkehrten sie ein paar Mal bei denen zu Hause.

Unsere Kinder bekamen dort so manches mit was wir ehrlich gesagt schrecklich finden. Wir lernten diese anderen Eltern mal bei einem gemeinsamen Essen kennen und waren sprachlos. Dazu muss ich sagen, dass meine Frau und ich arbeiten gehen und nicht wenig dafür tun, dass wir gut über die Runden kommen.

Kurz, dieses andere Eltern-Paar (sie ca. 30, er Mitte - Ende 30) haben nie gearbeitet.

Dazu scheint auch keine Lust und keine Notwendigkeit zu bestehen.

Es gibt 5 Kinder. Alle sind minderjährig. Das älteste Kind wurde damals weg genommen und in eine Pflege-Familie gegeben. Mittlerweile, dass hat sicher das Amt so verfügt oder angeregt, verkehrt diese Älteste zeitweise in der Familie.

Die anderen 4 Kinder sind immer zu Hause.

Diese Familie bekommt also Hartz 4 nebst Kindergeld etc.

Uns wundert es, wie viel Geld sie bekommt. Sie heizen mit der teuersten Heizart, der Nachtspeicherheizung, dabei sagten sie, entstehen hohe, monatliche Kosten die zwischen 700,- und 1.000,- Euro pendeln. Für eine 3 Zimmer Wohnung unter 100 qm !!! Das soll immer das Amt bezahlen.

Dabei haben sie im letzten Winter tagsüber stundenlang die Fenster gekippt weil die Heizung zu warm war. Sowas können wir uns nicht leisten. Bei uns gibt es im Winter 3-4 mal oder öfters Stoßlüften von jeweils 10-15 Minuten.

Unsere Kinder staunten auch über die Widersprüchlichkeit dort.

Der Vater möchte wohl mehr scheinen als er ist und gibt sich als eine Art Künstler aus, lebt sogar mit einem Falschnamen als Künstler. Dabei scheint er keinen Euro Einkommen zu haben. Mein Vater kennt deren Vermieter und hat ihn mal dazu angesprochen und der meinte nur, dass der Mann von der Frau mitlebt. Das würde dann bedeuten, dass er nicht einmal sein eigenes Hartz 4 angemeldet hat ?

Dann würde also die Frau, also diese kinderreiche Mutter, allein die ganzen hohen Kosten für die Wohnung erhalten ?

Ich frage mich jetzt natürlich, ob es normal ist, wenn eine Hartz 4 Familie jeden Monat so viel Geld bekommt ? Es gibt in unserer Gegend freie Wohnungen mit normaler Heizart, also wo es auch billiger wäre.

Kann ein Mitarbeiter oder ein Jobcenter so viel finanziellen Spielraum haben ?

Wenn jede Hartz 4 Familie so teuer wohnen dürfte, wo sollte es hin führen ?

Ìn der Zeitung las ich mal von einer Familie, die wegen 10,- EUR zu teurer Miete die Wohnung wechseln musste.

Hier ist der Strom-Zuschuss vom Amt ja auch für diese Heizung notwendig. Wir kennen uns nicht aus mit den Beträgen, wer weiß es ganz genau ? Wie viel steht einem Paar mit 4 bzw. 5 minderjährigen Kindern monatlich für Strom/Heizung maximal zu ?

...zur Frage

Wer zahlt Strom für die Heizanlage?

Hallo, ich die Heizanlage hängt am Zähler meiner neuen Wohnung. Jetzt frag ich mich allerdings ob ich das alleine zahlen muss. Ich habe mir den verbrauch notiert wo die letzte Vermieterin ausgezogen ist und den Tag wo ich rein bin. Ich komme auf eine Differenz von 29 kwh in 13 Tagen, wo alle Sicherungen raus waren, ausser für die Heizung... In der anderen Wohnung wohnt ein Single der kaum zuhause ist. Also grob gerechnet, dann kommt man mit zwei Parteien und Heizperiode im Winter auf jedenfall auf 1000 kwh pro Jahr. Wäre ziemlich häftig, wenn ich das alleine Zahlen müsste. Meiner ansicht nach einfach zu hoch der verbrauch und die Heizung ist auch schon sehr alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?