Modelliermasse für Große Skulpturen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ytong Steine haben grosse Vorteile bei der Arbeit. Sie lassen sich gut schneiden, feilen, schleifen. Auch kann man gut etwas ansetzen durch kleben. Auch ist das Material verhältnismässig günstig. Es taugt aber nicht zur Aufstellung im Freien. Holz in dieser Grösse ist dagegen schon anspruchsvoller. Gerne gibt es dann Schwundrisse die sehr störend sind. Bei der Arbeit mit Ton in grösserem Format ist ein Drahtgerüst nötig und die Trocknungszeit die von der Wandstärke abhängig ist ist nicht zu vernachlässigen. Wenn das Ding dann gebrannt werden soll gibt das erhebliche Kosten und das Risiko steigt mit der Grösse auch deutlich, dass es misslingt.

Hört sich jetzt vielleicht etwas albern an, weil man das mit Kinderbastelei verbindet, aber ich kann dir Pappmache empfehlen. Es ist super modelierbar ( du kannst ein Gestell der groben Form aus Draht, Pappe und Papier vorbauen) und wenn es getrocknet ist kann man es mit Säge, Bohrer, Feilen und je nach dem, wie hart du es gemacht hast auch mit dem Meisel bearbeiten. Zudem ist das Werkstück nachher sehr leicht und wenn du es lackierst kannst du es auch ins Freie stellen. Der Opa von meinem Freund hat mal einen komplett Funktionierenden Nussknacker aus Pappmache gebaut und der war echt groß (1,50m)...

Großer Nachteil ist, das es natürlich keine so tolle Maserung hat wie Holz oder Stein und es am schönsten aussieht, wie es bemalt und Lackiert ist. Wenn man es Rausstellt müsste man es auch am Boden befestigen, denn es ist relativ leicht und kann leicht umfallen oder gestohlen werden.

Was möchtest Du wissen?