Modellbau&Stromversorgung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich rate dir zu einer Gleichstrombahn. Allein das Angebot an Loks und Wagen verschiedener Hersteller und das in allen Preisklassen machen das interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei Gleichstron hast du den Vorteil, das die Schienen natürlicher aussehen, da du nur die beiden Schienen als Leiter hast (Roco, Fleischmann, Piko) und kannst Loks und Wagenmaterial von verschiedenen Herstellen nutzen. Kannst aber nicht ohne weiteres Kehrbögen bauen da dies zu einen Kurzschluss führen würde, was die Verkabelung etwas aufwändiger macht bei einem großen System. Und die Waggons brauchen Isolierte Achsen.

Bei Wechselstron hast du meist ein "3-Leiter"-System welches einen zusätzlichen Leiter in der Mitte hat, und die Neutralleiter außen. Eigentlich ist es auch nur ein 2-Leiter System, wird aber häufig als 3Leiter bezeichnet. (Märklin). Vorteil, Wendeschleifen sind einfacher aufzubauen, und die Verkabelung etwas einfacher. Nachteil, die Schinen schauen nicht so schön aus dur den Mittelleiter und du kannst meist nur das Wagenmaterial und die Loks von einem Hersteller verwenden.

Ich habe ein Gleichstromsystem (derzeit nicht aufgebaut) und würde jederzeit wieder zu Gleichstrom greifen, da es einfach besser ausschaut und man viel mehr rollendes Material zur verfügung hat.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Ich würde lieber eine Märklin Modell Eisenbahn nehmen den damit könntest du ein acht bauen. Bei Trix,Fleischmann... muss du aufpassen den eine acht zu bauen wäre nicht möglich den du würdest das System kurzschließen. Beim Gleichstrom solltest du also aufpassen wie du die Anlage baust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Snuffi 28.10.2016, 09:28

Die Acht bei einer Gleichstrombahn hat schön längst den Schrecken verloren, denn dafür gibt es entsprechende Module, welche das steuern. Und wenn ich auf meine Medellbahnjahre zurückblicke, dann hat die Kehrschleife nicht wirklich eine so große Bedeutung gehabt, dass ich nur deswegen zu einem bestimmten System greife. Ich selbst hatte mit Märklin angefangen, weil es zu der Zeit nichts besseres gab. Nach 25 Jahren habe ich mich von Märklin getrennt und habe mit Gleichstrom angefangen. Diesen Schritt habe ich nicht bereut, denn die Modellvielfalt für Gleichstrom kann Märklin alleine nicht bieten.

0

Außer Märklin H0 arbeiten alle mit Gleichstrom. Wenn du N oder Z als Spur wählst, gibts nur Gleichstrom. Ich würde mir erst mal Gedanken über die Spurgröße machen und auch bei H0 Gleichstrom nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?