Modellbahn Spur H0 wie lange fahren lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Markus! Leider etwas verspätet, aber trotzdem hoffentlich noch rechtzeitig. Deine H0-Bahn kanst Du so lange laufen lassen, solange sie nicht nahc Öl "schreit", soll heißen, nicht unmäßig laut wird. Dann heißt es, Gehäuse runter, Motorachsen, Kardanlagerung und vorhandene Wellenbohrungen mit EINEM Tropfen Öl nachölen! Sollte danach die Lok immer noch unmäßig laut sein, Getriebe (ist im/den Drehgestellen) öffnen, Achsen herausnehmen (Reihenfolge merken) Achsen und Zahräder von altem Schmierstoff und Schmutz befreien (WICHTIG!!!) und SPARSAM mit neuem Getriebefett (Zahnräder und Schnecken) und einem Tropfen Öl (Achsen) neu schmieren. Das Saubermachen vorher ist immens wichtig, weil nachschmieren auf Schmutz die Lager und Getriebe nachhaltig zerstört. Dann jeweils eine Viertelstunde vor- und rückwärts wieder einfahren, und schon müßte der Spaß weitergehen. Als Öl ist jedes von Modellbahnherstellern angebotener Schmierstoff verwendbar, der Roco und der Faller-Öler lassen sich m.E. besonders gut dosieren. Beim Fett auch siehe jeder Hersteller, oder Teflonfett aus einer Feinmechanikerwerkstatt. Dann sind die nächsten hundert Originalkilometer mit Deiner Bahn kein Problem mehr. Gruß, Olli

das kommt auf die schmierung an.wenn sie schon 2 jahre nicht mehr in betrieb war könnte es sein das die lok geräusche macht.dann hilft nur ein vorsichtiges nachölen mit säurefreiem öl.meistens kommen die geräusche vom motor.ein tropfen öl auf die motorwelle wirkt wunder.eine einlaufzeit brauchst du nicht beachten,da die lock sicherlich vorher schon eingelaufen ist.

Servus markus1987,

ich würde sie mal wie in den meisten Bedienungsanleitungen beschrieben 15 min je Fahrtrichtung einfahren. Treten keine auffälligen Geräusche aus der Motor-/Getriebegegend auf, steht deinem Spielvergnügen nichts mehr im Wege und du kannst sie so lange du willst fahren lassen. Ansonsten, also mit knarzenden Geräuschen, epfiehlt sich eine Schmierung laut Bedienungsanleitung. Ein paar sehr sparsam dosierte Tröpfchen Öl wirken Wunder!!!

Grüße, Enzo13

Hallo,

zunächst halte ich gar nichts davon, die Loks so lange laufen zu lassen, bis die Kohlen qualmen.

Da du die Anlage gerade aufgebaut hast, wird sie vermutlich jetzt sauber und staubfrei sein.

Deine Loks würde ich aber nach 2 Jahren auch erst mal einer Reinigung unterziehen. Es kann nämlich durchaus sein, dass durch die lange Standzeit das Öl in Getriebe oder Motorlager verharzt ist und wenn dadurch dein Lokmotor abrauchen kann.

Wenn die Loks technisch ok und neu geölt sind, empfehle ich sie bei mittlerer Geschwindigkeit jeweils ca. 5 Min in die jede Richtung laufen zu lassen. Wenn Motor oder Getriebe in dieser Zeit beginnen andere Geräusche zu machen, musst du das Modell sofort stromlos machen und eine Fehlersuche durchführen. Meist macht dann die Kohle oder Brürste (starke Funkenbindung) das Geräusch.

Wenn wieder alles ok ist. solltest du jede Lok noch einmal in unterschiedlichen Geschwindigkeiten für ein paar Minuten laufen lassen.

Danach kann der Betrieb losgehen....

So lang du möchtest würde ich mal sagen. Was soll den schon passieren?

Was möchtest Du wissen?