MOdellbahn Märklin?:::_____-

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, das ist möglich Gleichstrom Wagon auf Wechselstrom Anlage zu betreiben nur anderes herum nicht, da müssen dann die Radsätze getauscht werden da es sonst einen Kurzschluss gibt.

Wenn Du von anderen Herstellern, meist sind das dann Gleichstrombahnhersteller wie Roco, Fleischmann usw., mußt Du die Achsen normalerweise tauschen, weil der Achsabstand nicht gleich ist. Manche Hersteller bieten extra Achsen für Wechselstrombahnen an. Du kannst auch versuchen, die Radabstände selbst zu verändern, das ist aber bei den Plastikbuchsen an den Rädern nicht besonders empfehlenswert. Auf einen Versuch käme es an.

tranks 27.06.2014, 20:39
Wenn Du von anderen Herstellern, meist sind das dann Gleichstrombahnhersteller wie Roco, Fleischmann usw., mußt Du die Achsen normalerweise tauschen, weil der Achsabstand nicht gleich ist.

Falsch, bei H0 ist der Schienenabstand immer Gleich egal welcher Hersteller.

Manche Hersteller bieten extra Achsen für Wechselstrombahnen an.

Stimmt, nur dass diese für die Schaltgleise gebraucht werden, bei Gleichstrom Rädern geht dies nicht da die Achse keinen Strom von einen zu andern leitet.

0

Wenn die Kuppeln passen, kein Problem. Die Waggons werden ja nicht mit Strom/Spannung versorgt, dass ist ja nur die Lok.

tranks 27.06.2014, 20:40

Nur teilweise richtig bei Wagons mit Beleuchtung funktioniert diese nicht und muss, dann für den Betrieb umgebaut werden.

0

Was möchtest Du wissen?