modelgesichter.com

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Finger weg! Diese Leute gehören in den Knast! Ich hatte heute dort ein Gespräch und war geschockt. Das Gespräch fand in einem angemieteten Raum in einem Hotel statt. Der Raum war dreckig und sporadisch eingerichtet. Eine alte, schmuddelige Frau am Rolator-ohne Witz- textete mich erstmal zu. Sie hätten ja so viele Vertragspartner, jeden Monat winken mir Aufträge und es gibt je Auftrag mindestens 150 Euro. Die Alte sah aus wie aus einem ungepflegten Altenheim! Plötzlich wurde mir ein 2 Jahresabo unter die Nase gehalten, ohne diesen zu unterzeichnen würde ich keine Aufträge bekommen. Die Frau wurde immer unfreundlicher und ich verabschiedete mich und ging. Das finde ich das Allerletzte! Leute, lasst die Finger davon. Die Seite heißt Modelgesichter. Com! Das Hotel befand sich in Berlin City am Kudamm!

Modelgesichter.com ist original die gleiche Seite wie damals bei Alltagsgesichter.com. Es handelt sich dabei um Betrug. Du musst ein Zeitschriftenabo abschließen um eine in die angebliche Datenbank aufgenommen zu werden. Danach passiert nichts mehr, außer das du ein zwei Jahresabo abgeschlossen hast...

Die Internetseit ist sehr sehr einfach gestaltet und nach inhaltlich tiefgründigeren Informationen sucht man vergebens.. Sowas ist oft schon ein Zeichen dafür, dass es nicht zu 100% seriös ist.. Und wenn du mal den Namen des Inhabers googelst, findest du dort auch noch eine andere "Agentur" und in manchen Foren taucht sein Name immer wieder im Zusammenhang mit Einsprüchen und Abzocke auf.. Aber das kann natürlich auch nur Zufall sein!

Wenn du das annimmst, dann solltest du sehr wachsam sein und auch nicht unbedingt alleine dorthin gehen.. Im Voraus solltest du dann auch nichts bezahlen, denn seriöse Modelagenturen verlangen kein Geld, wenn sie Testaufnahmen machen und dich in die Kartei aufnehmen..

vielen liebn Dank....ich denk ich lass das sausen,is mir gar nicht wohl in der Magengegend,

0

Der wird wahrscheinlich mit einem Vertrag vor der Tür stehen! Unterschreibe NIEMALS etwas, solange er noch da ist! Lass dir immer eine Nacht Bedenkzeit geben! Wenn er sich nicht darauf einlassen will - sei froh, dann war das eine faule Sache...

Misstrauisch macht mich schon, dass man quasi nichts im Netz darüber findet. Und so eine Website baue ich dir in 3 Stunden... ;o) Früher hatte er mal www.alltagsgesichter.com - lief wohl nicht so gut. Eine Stellenanzeige für Models hat er auch mal geschaltet, aber die wurde gelöscht!

Eigentlich eine gute Idee! Vielleicht generiert er sich ja so als Single seinen Zulauf! ;o)

Ich soll morgen ins Hotel kommen,da ist wohl angeblich der Sitz der Agentur

0

bei mir hat sogar ne Handynummer mit angezeigt...wovon Sie mich angerufen hat,eine o2 Nummer

0
@tweetymama73

Du kannst ja vielleicht einen starken Freund mitnehmen, oder darauf bestehen, dass das Gespräch im Foyer stattfindet - da bist du auch sicher! Aber, wie gesagt, nie sofort unterschreiben, sondern immer den Vertrag mitnehmen und checken lassen! Wenn ihr das nicht gefällt, ist schon klar warum nicht...

Ich drück' dir auf jeden Fall die Daumen!

PS. Ich hab' noch 5 o.tel.o-Karten, die alle auf falschem Namen registriert sind! Eine Handynummer ist heute keine Sicherheit mehr...

0
@vakat

Ich danke Dir recht herzlich für Deine Kommentare...war hilfreich...und ich will mir mal nx vormachen,habe die beste Fotographin zu Hause...meine Tochter (9)...grins wünsche einen wohlverdienten Abend

0
@tweetymama73

Gern geschehen! Kannst' ja mal Bescheid geben, was daraus geworden ist! Euch auch einen schönen Abend!

0

Also ich habe mir die webiste angekuckt, sie kommt mir sehr un seriös vor. Musst warscheinlich massenhaft geld an die zahlen und kriegst vllt. einen job wenn es hoch kommt zwei. Und gewinn machst du damit keinen. Also ich würde das sein lassen.

also meinst,ich lass den termin am besten sausen? die webseite ist wirklich nicht grad aussagekräftig,find auch nix weiter über die agentur

0
@tweetymama73

Hier ein artikel: http://www.recht-hilfreich.de/blog/2011/11/abzocke-durch-casting-modelagenturen/ Vorallem "Verschiedene Firmen am Markt bedienen sich des immer ähnlichen Musters. Es wird eine Homepage erstellt, Anzeigen geschaltet, Telefonanrufe getätigt und Einladungen verschickt. Hierbei wird stets der Eindruck erweckt, alles sei “kostenlos”. Beim Casting selbst wird dann jedoch schnell klar, dass man für die Aufnahme in die Agentur viel Geld bezahlen muss." ist sehr interresant und ich denke so wird es auch dort verlaufen, also der anfang stimmt schonmal

0

Modelgesichter.com ist original die gleiche Seite wie bei Alltagsgesichter.com.... Betrug, dir wird ein Zeitschriftenabo angedreht um eine Setcard zubekommen.

Ich bin auch noch dran! Interessant....

Hast du mit Herrn Harald Weltjen gesprochen?

nein,bei mir rief eine frau an...sie war aber nett,ist ja auch ihr Job...lach

0

Was möchtest Du wissen?