Modelagentur droht mit gericht!Was tun?(Mangos-models)

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey! Würde mall gerne wissen wie es ausging. Ich bekam 2 Mahnbriefe und nochmal eine SMS dass sie ab morgen zum Inkasso gehen. Die Sache ist nur ich habe die Fotos gekauft (alles abbezahlt auch wenn sie echt schlecht waren Teils) sowie mein shooting make up gezahlt. Da ich den 1. Termin nicht wahrnehmen konnte wurde mir gesagt ich solle 40€ Gebührzahlen, wiederrum wurde auch gesagt dass sie das Geldmit den 40€ für Maek-Up usw verrechnen (habe alles schriftlich vorzuliegen) ich habe ungelogen am Donnerstag als die SMS kam 3 Mails geshcrieben und keine Antwort bekommen weder über Facebook noch über Mail und mitlerweile bin ich tierisch am ausrasten!!!! Ich werde natürlich nicht nochmal überweisen was ich schon überwiesen habe und werde morgen mal abwarten, wenn sie mir witer auf den Geier gehen und mich belästigen könnte ich sie doch wegen Drohung, Belästigung, Erpressung, Darstellung falscher Tatsachen etc. vor Gericht bringen und ihnen mal gehörig an die Gurgel gehen oder? Kann man direkt eine Sammelklage machen oder ähnliches?

Erstmal ist ein unterschriebender Vertrag notwendig um die juristisch zu packen, und zum anderen muss man dir nachweise das du am Rechner gesessen als du dich dafür angemeldet hast. Da man das nicht kann, sind die nicht in der Lage dich haftbar zumachen. Geschäfte übers Internet, sind bis heute nicht ohne weiteres anschließbar.

Zum Thema dubiose Internetmaschen:

Ich habe von solchen "Agenturen" schon öfter gehört. Du kannst dir sicher sein, selbst wenn du hingegangen wärst hättest du nie einen job von denen vermittelt bekommen, aber das mal so nebenbei.Ich an deiner Stelle würde es drauf ankommen lassen. Haben die dir denn vorher, wenn auch nur per E-Mail, mitgeteilt das es diese Storno gebühren geben würde und in welcher höhe??Wenn nicht bist du so oder so auf der 100%ig sicheren seite.Ansonsten, wenn du dir unsicher bist, ruf doch einfach mal bei einem Anwalt an oder melde dich bei einem dieser rechtsforen an, die sind auch meißt kostenlos, da geben dir dann echte Juristen tipps wie du dich verhalten sollst.Zu der Sache das du nie was unterschreiben und auch nie mit denen geredet hast, das tust du auch nicht wenn du im internet etwas bestellst, und dennoch ist es dann ein rechtskräftiger vertrag.Aber in dem Fall kann dir da wohl richtig nur ein Anwalt helfen, es kommt ja auch immer auf die emails an.

Ach und noch ein tip von jemandem der in dem Buisness schon ein wenig erfahrung hat, wenn eine Agentur, ein Scout oder sonstjemand, von dir anls potentielem model geld haben will, dann dreh dich um und geh, oder im email fall einfach nicht mehr drauf eingehen.Das sind generell betrüger und abzocker!!!!!!!

Zum Ende hin hatte deine Tastatur wohl nen kleinen Anfall, oder? :P

Aber recht haste: Agenturen die gleich Geld haben wollen sind generell unseriös!

Seriöse Agenturen verlangen erst dann Geld, wenn das Model vermittelt wurde. Und auch dann nur einen Teil der Gage! Dies verrechnen sie dann auch meist direkt mit dem Auftraggeber.

0

Ich denke das dir da nichts passieren wird. Eine seriöse Agentur verklagt keine Models die für sie arbeiten sollen, es gibt so viele Models das wegen einem Termin keiner eine Klage einreichen würde. Da gehts nur um Abzocke. wenn du einen zugesagten Termin nicht eingehalten hast, aber nichts unterschrieben hast das du eine Ausfallgebühr zahlen musst falls du nicht kannst können die dir gar nichts. Wenn die nicht locker lassen würde ich es auf eine Klage ankommen lassen, du wirst auf jeden Fall gewinnen. Was du aber im Vorfeld tun kannst ist eine Anzeige machen wegen Bedrohung/Nötigung etc. die kostet dich nichts und bremst solche Leute aus. Melde das auch mal bei Stern TV oder Akte die interessieren sich immer für unseriöse Firmen.

mach dir keine sorgen ! das sind abzocke-firmen ! sie versuchen dir grosse angst zu machen damit du dann vor lauter angst zahlst ! wenn du post von einem inkasso-büro bekommst dann wirf den brief direkt in den papierkorb ! wenn du noch post von einem rechtsanwalt bekommst auch direkt in den papierkorb ! antworte nie auf irgendwelche briefe ! auch nicht per e-mail ! es dauert gar nicht lange dann hören sie auf zu nerven ! du darfst dir eben nur keine angst machen lassen ! ! !

Hast du dir vorher die AGB angeguckt, bevor du den Termin ausgemacht hast?

Irgendwie musst du dich ja da angemeldet haben, und anhand deiner IP-Adresse lässt sich auch nachweisen, von welchem Rechner die Anmeldung/eMails kamen.

Da bei Onlineabschlüssen nirgendwo unterschrieben werden kann, sehen die gesetzlichen Regelungen anders aus. Wie ein Termin zustande kommt, ist unerheblich, wenn vorher die AGB z.B. durch Anklicken akzeptiert wurden. Wenn dir also vorher bekannt war, dass bei Nicht-Einhaltung eines Termins Stornogebühren entstehen können (AGB), dann ist ihre Forderung womöglich rechtens und dann ziehen die das auch bis zum Ende durch, da du die anfallenden Kosten des Mahnverfahrens tragen musst.

Ich könnte aber Behaupten das es mein minderjähriger Bruder war!!!!Das er mich anmeldete!!!Was würde dann geschehen???

0

BLÖDSINN!!!

  1. AGB-Klauseln mit versteckten Kosten sind i.d.R. ungültig!
  2. IP Adressen sind nicht nachverfolgbar, außer bei erheblichen Straftaten
  3. Auch ein Onlineabschluss muss bewiesen werden. Mails reichen dazu in der Regel nicht aus.

Schmeiß doch mal einer diese Abzockergehilfen hier raus!

0

@ nimmerlein

An Deinem Beitrag ist Alles falsch !

Käse hoch 100

0

uii ich war auch mal bei so einem shooting in berlin bei den die fotos waren aber voll schlechte qualli. >.

haben die überhaupt deine adresse?
wenn nicht brauchst dir keine sorgen machen, wegen nem verpassten termin wird sich niemand die mühe machen diese herauszufinden.
Und soweit ich das verstehe hattest du keine wirklichen verpflichtungen und es klingt eher nach Abzockern.
Wieviel Stornogebühr verlangen sie denn?

Die haben meinen Namen und meine Postleitzahl/stadt !!Straße und hausnummer da bin ich mir nicht sicher???Sie wollen nur 50€ Stornogebühr!!Aber was soll das den ??Aus Prinzip will ich nicht zahlen!!!

0

Nichts mehr unternehmen - die geben schon auf

für was sollst du denn bezahlen, wenn du nichts unterschrieben hast?

Die versuchens halt - und manchmal klappts wohl - so kommen die auch an ihre Kohle ...:-(

Kurz und schmerzlos !

Diese Forderung ist NICHT durchsetzungsfähig !

Fax an Mangos :

Ich Weise die Forderung vollumfänglich zurück und empfehle den Klage weg !

Weitergabe meiner Daten gem BDSG sowie Kontaktaufnahme per telefon wird ausdrücklich untersagt !

Kein Vertrag, kein Problem!

Haste deine etwa E-MailAddy etwa unter deinen richtigen Namen+Adresse angemeldet???

selbst wenn ....spielt keine rolle da die Forderung ohnehin nicht durchsetzungsfähig ist

0

Was möchtest Du wissen?