model shooting xl

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du modeln willst brauchst du eine Agentur, egal ob "normales" modeln oder für Übergrößen. Ausserdem musst du bei Übergrößen, fast noch mehr als ohnehin schon beim modeln eine gewisse Größe mitbringen. Normalerweise müssen Models mindestens 173 sein. Für Übergrößen würde ich sogar mindestens 175 sagen!

Unterwäsche gehört zum Job dazu. Wenn du das nicht machen willst, dann hast du von vornherein schon schlechte Karten, vor allem da Agenturen natürlich Models brauchen, die sie für möglichst viele Jobs vermitteln können, wenn du nun aber einen Teil der Jobs schon von vornherein ausschliesst macht du dich damit für Agenturen und vor allem auch Kunden nicht gerade interessanter...

Ob es ein Problem ist kann ich nicht sagen das kommt auf die Agentur an. Schaue mal im Netz nach speziellen Agenturen die mollige für Shottings suchen,dort bewerbe dich dann und vllt hast du ja Glück :) Von mir auf jeden fall Viel Glück ^^

Gute Modelagenturen in Deutschland sind in Hamburg: Louisa, MegaModels, ModelManagement, Most Wanted, M4Modelsmanagement, Body & Soul, Okay, Place, PMA, Spin Modelmanagement. - Frankfurt: East West. - München: Louisa, Most Wanted Models, Munich Models. - Düsseldorf: Thomsen, Model Pool, No Toys. - Berlin: Mega Models, M4Modelsmanagement, Seeds. - Stuttgart: Rothchild. - Nürnberg: Today's Models.

Nicht alle listen auch Plus-Size-Models (= "mollige" Models). Musst du die Homepages abklappern. Bedingungen findest du dort. Unterwäsche grundsätzlich ausschließen wird problematisch sein. Plus-Size-Models werden eben in der Übergrößen-Mode-Werbung gebucht, und da gehört die Lingerie dazu. Im schlimmsten Fall musst du dich entscheiden: Freund oder Modeln? - Ich meine das ganz ernst. Du wärest nicht die erste, die vor dieser Entscheidung steht.

Probleme:

  • Unterlippenpiercing.
  • Bearbeitete Fotos zum Bewerben. Die gibt es bloß für den (dummen) Endkunden. Der Rest will wissen mit was sie arbeiten dürfen. Gut sitzende Kleidung und vorteilhafte Pose ist aber nicht verkehrt.

Shirtbody oder Tanktop und eine Jeans mit dem Handy aus etwas Entfernung in Hüfthöhe gegen eine weise Hauswand im Schatten aufgenommen ist für die erste Bewerbung optimal.

Und vor allem Locker lassen, nicht verkrampfen. Und bloß kein Duckface machen.

Was möchtest Du wissen?