Mode und Jugendliche heute

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schreib, dass Markenklamotten Statussymbole sind und viele Jugendlichen denken wenn sie Marken anziehen sie dann mehr annerkannt werden, was aber nicht so ist. Nicht nur, dass die Marken viel Geld kosten sie haben auch noch die gleiche Qualität wie NoName Produkte und nur weil ein Markenname oder ein Markenmuster drauf ist, dass der Preis sich dann zu den NoName Produkten um das 3 bis 4 fache verdoppelt.

Schreibe dann am ende noch, dass man bei diesem Markenwahn nicht mitmachen muss denn man kann das Geld auch anders nutzen.

Es hängt alles immer stark von den sozialen Verhältnissen ab. An Hauptschulen sehe ich kaum jemanden von den "coolen" Kids die keine Adidas Jacke oder Schuhe tragen. Besonders während der pubertät unterwerfen sich viele diesem Gruppenzwang. Auf Gymnasien hingegen läuft das ganze wesentlich entspannter ab und jeder trägt das was er will ohne dafür kritisiert zu werden. Das ganze hat mit Sicherheit auch viel mit der Erziehung zu tun, die dort nachgewiesenermaßen einfach eine andere ist.

Wie Recht du hast! Danke für deine Meinung! ;)

0

Absoluter Schwachsinn.

Grade auf dem Gymnasium ist es wichtig abercrombie&fitch, zara und co zu tragen, jeder andere wird belächelt.

0

Ich kann nur aus meiner und der Erfahrung von meinen Freunden und Bekannten sprechen. Ich habe mich schon oft über solche Themen unterhalten und es scheint meistens wirklich genau so zu sein.

Aber es gibt definitv Ausnahmen, ich habe auch schon von Hauptschulen gehört an welchen es nicht täglich Schlägereien gibt... vor allem in kleineren Dörfern kommt das vor, aber besonders häuftig gibts das wohl nicht.
Was mir tatsächlich mehrere Leute gesagt haben ist, dass es in der Unterstufe auf Gymnasien teilweise noch dazu kommt... Liegt denke ich daran, dass viele Eltern ihr Kind gegen die Empfehlung trotzdem auch die höhere Schule geschickt haben und in der Mittelstufe legt sich das dann eigentlich. Ich denke das intelligentere Menschen sich einfach nicht so leicht von so etwas beeinflussen lassen.

Aber wie gesagt es gibt mit Sicherheit Ausnahmen.

0

Heute gibt es irgendwie keinen großen rebellischen Impuls mehr in den Köpfen der Jugendlichen und die Jugend richtet sich stark nach den medialen Vorbildern, anstatt dagegen anzukämpfen, jeder will so aussehen wie die heutigen Models und lechzen den großen Modegeschäften nach- für mich sind teenies die Modetrends nachjagen die Spießer von morgen :)

Da hast du aber Recht! danke für deine Meinung!

0

Hier ein passendes Zitat von Milka, der Viva-Moderatorin:

Wer noch nicht ist, muss eben haben.

In eurem Alter ist Kleidung noch Ausdruck der Persönlichkeit. Später ist es der Persönlichkeit eher egal, was drumherum ist. Solchen Ersatz brauchen dann nur noch wenige. ;-)

Die Argumente, die du hast sind gut. Du solltest sie nur etwas mehr ausführen, dann bekommst du auch die Wortanzahl zusammen.

Außerdem finde ich, dass 150 Wörter sehr wenig sind. Ich könnte über ein solches Thema mit Leichtigkeit 1000 Wörter und noch mehr schrwiben

Danke für die Rückmeldung :) Sie hat mir weitergeholfen :)

0

jeder zeihjt an was er will? dann frage ich mich wieso die ganz jungen leute in der disko alle gleich aussehen.... gleiche klamotten die sich nur in farbe unterscheiden und gleiche frisuren. völlig egal ob sie ihnen stehen oder nicht. hauptsache alle gleich

Danke für deine Meinung

0

Gruppenzwang und Trend spielen da eine große Rolle. Und wer sagt, dass die Leute nicht einfach dem Trend folgen wollen oder einfach nicht aus der Masse herausstechen wollen?

0

Was möchtest Du wissen?