Moblies internetseiten stylesheed?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man unterscheidet generell zwischen verschiedenen Viewport, die ist die maximale, horozontale, auslösung eines Gerätes.

Am Beispiel vom Twitter-Bootstrap Framework wären das:

Extra small devices Phones (<768px)
Small devices Tablets (≥768px)
Medium devices Desktops (≥992px)
Large devices Desktops (≥1200px)

Das Zauberwort heißt Media querys.

Für Geräte mit einer Auflösung großer als 1201px
@media (min-width: 1201px){}

Größer gleich 993px kleiner 1200px
@media (min-width: 993px) and (max-width: 1200px) {}

Größer gleich 768px kleiner 992px
@media (min-width: 768px) and (max-width: 992px) {}

Größer gleich 481px kleiner 767px
@media (min-width: 481px) and (max-width: 767px) {}

Kleiner gleich 480px
@media (max-width: 480px) {}

Ansich kommt alles in eine CSS Datei, das Prinzip der Media querys ist, bei bestimmten Auflösungen (egal ob es eine smartphone/tablet von samsung/apple/windows ist) bestehende eigenschaften durch neue zu überschreiben.

Um das besser zu verstehen guck dir das twitter bootstrap framework an http://getbootstrap.com/css/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
@media only screen and (min-width : 321px) {

        //CSS
}
Die Größe je nach Device.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jan0510
03.07.2016, 21:33

Wenn du "//CSS" als auskommentiert erklärst, ist dies falsch. "/* CSS */" wäre richtig! lg jan

0

Was möchtest Du wissen?