Mobiles Klimagerät gesucht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aus eigener Erfahrung mit unterschiedlichen Geräten hier mein Report:

Luft-Schlauchgeräte:

Schlauch aus dem gekippten Fenster gibt keinerlei Erfolg! Mit Schlauch muss sichergestellt sein, dass 100% der heissen Luft aus dem Raum kommt und die Luft die z.B. unter der Tür aus dem Nebenraum einströmt halbwegs kühl ist. Der Schlauch MUSS dicht abschliessen! Ob die Klima Energieklasse A oder D hat tut so gut wie nix zur Sache, die Berechnungsgrunglage dafür ist Beschiss! Eine Schlauchanlage kann bei 35 Grad Aussentemperatur angenehme 21 Grad innen erreichen. Läuft dabei fast durchgehend! eine Schlauchanlage ist LAUT! Schlafen is nicht Die Idee: "Ich kühle den Raum runter und dann mache ich das Gerät aus und gehe schlafen" kannste vergessen. Das wird nix.

Split - Geräte mit aussen liegendem Gerät:

Innen etwas leiser Aussen lecker laut (nicht Wetterfest!!!) Kühlen besser als Schlauchgeräte Raum muss dicht sein, leicht gekipptes Fenster is nicht. Eine Split-Anlage kann bei 35 Grad Aussentemperatur angenehme 21 Grad innen erreichen. Läuft dabei nur nur ab und an per Thermostat Brauchen "etwas" weniger Strom als Schlauchgeräte Die Idee: "Ich kühle den Raum runter und dann mache ich das Gerät aus und gehe schlafen" kannste auch hier vergessen. Das wird nix.

Tipp: Zur kalten Jahreszeit zu einem Klimatechniker gehen und nach einer individuellen Lösung für dich fragen.

Noch etwas: Meine 5 Jahre alte Schlauch-Klimaanlage mit Effizienzklasse "D" verbraucht bei Laufen laut Messgerät nur 870 Watt. Da sie, weil thermostatisch geregelt nicht ständig läuft, kostet der Betrieb beim derzeitigen Strompreis an die 10-12 Cent pro Stunde. Für den Preis einer Flasche Cola (die nicht so lange kühlt) kann man also zwei Arbeitstage lang kühle Luft geniessen.

Das Gerücht mit den "Stromfressern" kannst du also vergessen. Die modernen Geräte sind nochmals besser geworden.

Hallo, ich hatte mal das gleiche Problem, obwohl ich im eigenem Haus lebe. Ich wollte damals auch ein mobiles Klimagerät ohne größere "Baumaßnahmen". Ich entschied mich für ein italienisches Modell von Radel. Wichtig ist, daß die Abwärme nach draußen kommt. Bei festinstallierten Geräten findet dies über einen Verflüssiger an der Außenwand statt. Hast bestimmt schon gesehen. Bei mit leite ich die Abwärme über einen Schlauch, fast gleich wie bei einem Wäschetrockner ab. dazu habe ich mir aus Holz eine Vorrichtung gebaut, bei welcher ich diesen Schlauch einführen kann. Diese Vorrichtung wird zwischen dem Rolladen und dem Sims angebracht. Somit habe ich das Fenster offen und der Raum ist durch den Rolladen relativ gut verschlossen. Ist für Hitze eine wirklich brauchbare Lösung.

Was möchtest Du wissen?