Mobilerdatenstick...

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Stick, wie auch übrigens ein Router erhält vom Provider beim Verbindungsaufbau ja eine dynamische, also immer mal wieder wechselnde IP Adresse.

Um die von aussen zu erreichen hilft dynamic DNS.

Ein DDNS Client auf deinem Rechner meldet sich immer wieder bei z.b. no-ip.com wo du den rechner unter einem dnsnamen registriert hast.

Wenn ich also weiss, dass dein pc myprojectpc123.no-ip.org heisst, kann dich dich aus dem internet anpingen.

Mit routern geht das problemlos. MIt einem UMTS Stick hab ichs noch nicht probiert. Wenn hier keine zusätzlichen Sicherungen eingebaut sind, sollte es aber auch gehen.

Ach ja...die Windowsfirewall sollte auf keinen fall aus sein, aber bestimmte ports müssen natürlich geöffnet sein.

DP

Zuckerwolke120 10.06.2014, 22:29

Hey erstmal Danke. Also ich benutze den Stick für einen Mikrocontroller der auf Linux basiert. Kann ich DynDNS auch weglassen und den mit ner Domain verknüpfen? Mfg zucker

0
dp26381 10.06.2014, 22:56
@Zuckerwolke120

Dyndnsclients gibts auch für linux denke ich.

Ohne DynDNS brauchst Du eine feste IP, das ist nicht unmöglich, wird Dich aber wesentlich mehr kosten. Aber Du könntest dem MC doch beibringen, sich bei z.b. deinem PC zyklisch zu melden. Dann weisst Du seine Adresse.

In diesem fall muss dein PC via dyndns adressiert werden können. Heisst, der MC muss einen DNS Client haben um den pc zu finden. MIt linux sollte das aber gehen.

Hope that helps

DP

0

Was möchtest Du wissen?