Mobbingopfer helfen, doch fühlt sie sich bei uns nicht wohl?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstmal: Ich finde es toll, was ihr da macht! Das liebe Internet würde jetzt sagen: Faith in humanity – restored!

Allerdings glaube ich nicht, dass sie euch nicht mag, wenn das alles so ist wie beschrieben. Ein schüchterner Mensch hat oftmals Schwierigkeiten neue Kontakte zu knüpfen. Vielleicht traut sie sich ja einfach nicht, sich einfach zu euch zu stellen, weil sie zum Beispiel Angst haben könnte abgewiesen zu werden oder euch auf die Nerven zu gehen.

Manche Menschen haben auch ein Problem damit, Mitgefühl und den Gutwill anderer Personen anzunehmen. Sie wollen sich aus Stolz oder welchen Gründen auch immer die Freundschaft anderer "verdienen". So ehrenhaft und vorbildlich eure Intentionen auch sind, ihr macht es (zumindest tritt das aus dem obigen Text so hervor) aus Mitgefühl und nicht aus dem eigentlichen Interesse ihrer Person.

Das sind nur zwei Möglichkeiten, die mir da spontan einfallen, ich kenne sie ja nicht und Personen können die unterschiedlichsten Motive haben.

Wenn ihr wollt, dass sie eure Freundin wird und sie vor den Menschen bewahren wollt, die sie scheinbar ausgrenzen, dann sucht das Gespräch mit ihr, bindet sie in eure Gespräche ein (Schule bietet da ja mit gewissen Fächern und Lehrerlästerein schnell eine gemeinsame Basis) und sucht vielleicht auch als Einzelpersonen, das Gespräch mit ihr (manche Leute sind auch mit Gruppen überfordert, vor allem wenn es ein gefestigter Freundeskreis ist).

Wie gesagt: Finde eure Aktion toll und fände es super, wenn ihr dem Mädchen helfen könntet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarmenSweety
29.10.2015, 20:41

wir 4 waren alle mal mobbingopfer. doch zusammen haben wir uns gestellt & haben neue freundschaften geknüpft. :3 also alle einzeln waren wir mal mobbingopfer

0

Zuerst einmal finde ich es klasse, das ihr ein Mitgefühl für das Mädel habt und ihm helfen wollt.

Ich glaube aber nicht, das sie euch nicht mag. Viel mehr kann da eine Unsicherheit ihrer seits dahinterstecken. Sie hat nun mal die Erfahrung mit Mobbing gemacht und da fällt es oftmals schwierig anderen Leuten zu vertrauen. Eine kleine Angst ist dann meist auch dabei, wieder gemobbt zu werden.

Habt ihr sie denn da mal drauf angesprochen? Das könnt ihr ruhig machen, denn wenn man das Thema sachlich angeht, habt ihr vllt. eine Chance die Nuss zu knacken...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vl.hat sie angst das ihr dann die nächsten seid die gemobbt werden :/

Ich wünschte hier gäbe es auch solche wie euch :(. Ich kann dieses Mädchen total verstehen. Es ist wie ein Kreislauf, dass man denkt vl.nehmen die mich ja doch an wenn ich wieder hin gehe und dann wieder die Enttäuschung zu erfahren ist heftig. Ich weiß selbst wie es ist. Immer wenn man hin geht wenden sich die anderen nach einer Zeit wieder ab.
Kann auch sein das sie angst hat das ihr euch dann es wieder überlegt und so wie die anderen auch nichts mit ihr zu tun haben wollt.
Bitte helft weiter dem Mädchen :), ich finde es toll was ihr macht ! Vl.öffnet sie sich euch ja doch. Denn wenn ein Mensch die ganze Jahre nur Misserfolge in solche Sachen erlebt hat ist es sehr schwer ! Ich merk es selbst. Versucht es weiter ! Ich glaube sie wird euch dankbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"lauft" sie denn anderen nach - damit meine ich natürlich geht.. sie kann ja nicht laufen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es wenn einer von euch sie mal alleine anspricht und ihr sagt das ihr gerne mit ihr Kontakt aufbauen wollt. Sagt ihr das sie immer zu euch kommen kann und halt alles was ihr denkt. Vielleicht hat sie Angst und ist deshalb so. Am besten redet einer alleine mit ihr wenn niemand dabei ist. 💋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?