Mobbing in der Nachbarschaft. was tun und wie richtig verhalten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also vorab sind das ja alles nur Vermutungen. Du weißt ja nicht wirklich ob sie was über dich erzählt hat. Der einfachste Weg ist, dass du ihn ansprichst und fragst ob irgendwas ist, das du das Gefühl hast das er sich distanziert. Lass die Nachbarin mal gleich komplett aus dem Spiel, das kommt nie gut.

Deine Nachbarin wird wohl sehr sehr unzufrieden mit ihrem Leben sein, das kann Menschen auch zu schlechten Handlungen treiben, aber das weißt du nicht genau :) Also lieber keine Vorurteile.

Mach deinen Wert doch nicht von deinem Gewicht abhängig. Das klingt als seist du damit unzufrieden.. Charakterliche Eigenschaften zählen viel mehr als nur einen "tollen" Körper zu besitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlondeSusi81 11.07.2017, 10:32

Danke für deine Antwort. Es stehen zu wenig Zeichen zur Verfügung um das ganze genauer zu schildern. Aber sie hat was gesagt, weil, als ich mit dem Kuchen runterkam und die Haustür unten öffnete, er von ihrem Fenster dann wegging. Und seit dem distanziert er sich, und ich treffe ihn gar nicht mehr.

Was das Gewicht angeht: ja, ich bin damit unzufrieden, es war jahrzehnte nicht klar woher es kommt und wieso ich nicht abnehmen kann, doch dass ist jetzt geklärt ....... doch in der Gesellschaft ist es doch so, dass Schönheit sehr wichtig ist, und Übergewicht als unattraktiv gesehen wird, und wenn man sich ein Leben lang sportlich betätigt, bewußt ernährt und es trotzdem nicht los wird und wieder andere einen spüren lassen "Du bist unattraktiv!" das frustriert noch mehr. Und was den Mann angeht: ich bin froh, dass wir uns nur oberflächlich kannten, und er nicht weiß, was ich gerade alles um die Ohren habe, weil ich jetzt für mich weiß, dass er nicht wirklich ein Freund wäre. Sie hat mir nicht so viel genommen, wie sie für sich glaubt (was Gefühle betrift) - zum Glück, nur ich bin jetzt die dumme hier :-(

Wenn ich eine von den Lästerschwestern treffe, und jemand versucht in einem Gespräch wieder etwas über mich heraus zu finden, oder was aktuell bei mir los ist, würde ich am liebsten antworten entweder:" Frag die Lästerschwester, die weiß alles bevor ich es selber weiß" (ohne auf die Nachbarin unter mir namentlich hinzudeuten) oder "Frag die Gerüchteküche, die weiß alles besser" die werden dann blöd schauen, und dann wieder sagen: "ich hab doch ganz normal gefragt." aber wie es ist die ganze Zeit hier ihre Launen anzuhören, ihre Machtkämpfe und Wichtigtuerei das kapiert die nicht. Bei manchen wird es Zeit, dass man mit denen genauso "höflich" und "nett" redet, wie sie mit einem reden, weil Höflichkeit und Respekt kennt hier keiner - leider.

Ich würde am liebsten umziehen, doch leider fehlt mir das Geld dazu.

0
ChristinBambi 11.07.2017, 10:47
@BlondeSusi81

Ich verstehe dein Problem.. glaub mir. Auch ich entspreche nicht der Norm, aber bei mir ist es halt Depressionen und Binge Eating wodurch ich immer wieder mehr esse.

Ich würde von dieser Lästerschwester auf jedenfall Abstand nehmen, ich denke das hast du von dir aus bereits gemacht weil du weißt das sie einfach nur sich wichtig machen will.

Das dein Nachbar das auch noch glaubt ist halt einfach dumm von ihm.. weil er sollte ja wissen, dass sie einfach nur hinter dem Rücken aller redet.. Ich würde ihn halt ansprechen und fragen warum da weniger Kontakt ist und würde in dem Zuge halt auch sagen, dass du den Kontakt zwischen euch freundschaftlich gut findest. Also zeigst ihm quasi das du doch eh nur eine Freundschaft willst, dann hast du da auf jedenfall schon mal die Fronten geklärt.

Ich kann auch verstehen, dass du in der Gegend, wenn sie so unsozial ist, nicht gerne Leben möchtest. Ich hoffe das du vielleicht durch "etwas zur Seite legen" dir irgendwann eine andere Umgebung suchen kannst und nicht mehr dort leben musst. 

Was ich dir aber unabhängig vom Wohnort empfehlen kann, weil ich merke das du einfach nur soziale Kontakte suchst (die jeder Mensch auch einfach braucht), such dir doch Kurse oder Gruppen irgendwo.. vielleicht Leute die gerne spazieren gehen oder Nähkurs oder sowas. Ich zB gehe in Sport und konnte dort ein paar soziale Kontakte knüpfen. Igel dich nicht ein :)

1
BlondeSusi81 11.07.2017, 11:52
@ChristinBambi

Danke ChristinBambi. Weißt du, man lebt in einer Nachbarschaft, und keiner redet mit einem, oder es ist niemand da, mit dem man annähernd normal reden kann, wie es sich in einer Nachbarschaft gehört. Das kann einen sehr einsam machen. Und mit dem Kerl? Mal sehen. Wenn er so leicht beeinflussbar ist, dann will ich auch keine Freundschaft mehr. Im Augenblick mach ich es wie er: Ich sage am vorbeigehn "Hallo" und das wars. Vielleicht ergibt sich eine Situation, in der ich es mir auch kurzfristig überlege, und die nicht unten an der Haustür ist (Lästerschwester muss nicht alles mitkriegen) und ich ihn drauf anspreche und die Fronten kläre, so dass man sich wieder neutraler über den Weg laufen kann, aber als Freund ist er bei mir durch.

0
ChristinBambi 11.07.2017, 12:02
@BlondeSusi81

Kann ich voll und ganz verstehen! Für mich wäre diese Person auch unten durch, weil was brauch ich so leichtgläubige Menschen in meinem Umfeld... die mich noch nicht mal darauf ansprechen ob das was gesagt wurde wahr ist. Du machst das schon richtig. Ich rede seltener mit meiner Nachbarschaft, meine Freunde kommen alle nicht von hier direkt und ich bin dadurch dann einfach viel unterwegs und kaum daheim.

0

Was möchtest Du wissen?