Mobbing in der Berufsschule schwangerschaft?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Je nach Berufsfeld gibt es immer einen Ansprechpartner. Ich hielte eine Unterbrechung insgesamt für sinnvoll, da Stress in den letzten Monaten nicht gut ist und du nach der Geburt eh erstmal ausfällst für die nächsten Monate oder zwei, drei Jahre.

Danach kannst du ja nochmal einen neuen Anlauf machen, scheinst ja noch jung genug zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angymaus
14.06.2016, 13:39

Unsere Ansprechpartnerin ist unsere Klassenlehrerin. 

Ich werde demnächst 17 & bin nach drei Wochen fertig mit der schule. Und bin danach 3 Jahre im Mutterschutz & danach in eine ausbildung 

0

Für 3 Wochen wechseln oder aufgeben?? Nein. Ab zum Direktor und der soll sich die vornehmen... bei Problemen direkt an ihn wenden und dabei auch die Lehrerin melden... das ist kein korrektes Verhalten von ihr!

Lass dich die drei Wochen hinbringen und abholen, damit du dich sicher fühlen kannst. Ansonsten bleib in den Pausen in Lehrernähe...

Wäre alles kein Rat, wenn es nicht bloß noch 3 Wochen wären... dafür würde ich mich jetzt aber nicht mehr stressen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist mit der Schulleitung, weiß die Bescheid?

Warum sollst "du" die Schule wechseln, das müßten eher die, die mobben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angymaus
14.06.2016, 13:37

An die schulleitung kommt man nicht dran ich hab schon versucht ein Termin auszumachen aber das hat nicht geklappt 

0

Vielleicht im Notfall nochmal Schule wechseln und im aller äußersten Notfall vielleicht mal zum Rekotor oder zur Polizei gehen. Mobbing hat schon echt zu furchtbaren Dingen geführt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine die beste Lösung ist ein sofortiger Schulwechsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?