Mobbing im Internet Anzeige erstatten wie gehe ich voran?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

um eine rechtliche Bewertung abgeben zu können, müsste ich wissen, wie du "gemobbt" wirst. "Mobbing" als solches ist kein Straftatbestand. Ich geh aber mal davon aus, dass wir hier im Bereich der Beleidigung nach §185 StGB liegen?

Wenn die von dir geschilderten Fakeaccounts über widerrechtlich verwendete Personalien erstellt werden, wären wir hier zusätzlich im Bereich §269 StGB Fälschung beweiserheblicher Daten.

Unterm Strich begeht diese Person auf jeden Fall Straftaten - gehen wir mal von den Beleidigungen aus.

Du kannst daher zu den Kollegen gehen und eine Anzeige erstatten. Hierbei ist es hilfreich, wenn du alle Sicherungen, die du hast, also Bilder etc. mit zur Anzeigenerstattung bringt.

Beschäftigen werden wir uns damit auf jeden Fall, die Frage ist unter anderem, wie weit die Staatsanwaltschaft bei einer Beleidigung mitziehen wird.

Hintergrund: Bei einer Beleidigung handelt es sich um ein sogenanntes "absolutes Antragsdelikt". Hierbei wird nur sehr selten das öffentliche Interesse einer Strafverfolgung bejaht. Die meisten Anbieter von sozialen Netzwerken - exemplarisch sei Facebook genannt - erteilen Auskünfte nur auf Grund einer staatsanwaltschaftlichen Weisung.

Also: Wenn du "gemobbt" wirst, zeig dies auf jeden Fall an. Was dabei rauskommt kann ich dir an dieser Stelle jedoch nicht vorhersagen. Ich würde aber eher davon ausgehen, dass der Täter nicht ermittelt wird.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem bei Verleumdungen und Co ist, dass es ein Antragsdelikt ist. Ermittelt wird erst, wenn du eine Anzeige erstattest. Diese Anzeige kannst du sogar Online erstellen, dann wirst du irgendwann ein Schreiben bekommen, um dazu eine Aussage zu machen.

Ich kann dir da aber nicht sehr viel Zuversicht geben, denn es ist und bleibt ein persönliches Problem zwischen dir und dem Mobber, und daher ist der Antrieb für die Staatsanwaltschaft, dort aktiv zu werden, sehr gering. Eine Ermittlung des Mobbers auf Grund von IP-Adresse und Co. wird wahrscheinlich nicht stattfinden.

Je nachdem, was der Mobber dort veröffentlicht hat, kann die Sache natürlich anders aussehen. Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach die Beweise mitnehmen. Die Polizei wird dann eine IP-Auswertung beantragen, und gegen solche Leute eine Anzeige schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beweise sammeln und einfach zur Polizei gehen, die kennen sich da aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei beschäftigt sich sehr intensiv mit soetwas, weil das in den letzten Jahren/Jahrzehnten ein immer größeres Problem wird. Natürlich müssen deine Beweise auch stichhaltig sein... ein paar Beleidigungen wie "du Trottel, du Depp" sind dann doch eher nichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm das bitte nicht ernst, die kinder die das machen wollen einfach nur aufmerksamkeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?