Mobbing! Ich weiss nicht mehr weiter!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du solltest dir zuerst eine Liste mit allen Punkten machen. Was vorgefallen ist und wann. Desto genauer diese Liste ist, umso besser für dich. Wenn es dann zu einem Gespräch kommt, hast du alle Punkte zusammen und vergisst nichts. Zudem kannst du direkt reagieren und genaue Fakten nennen, während deine Kollegin sich nur rauszureden versuchen wird. Sie wird vermutlich alles runterspielen und da sie selbst nicht so gut vorbereitet ist und vieles vergessen hat, wirst du viel glaubwürdiger erscheinen.

Schalte auf jeden Fall den Betriebsrat ein. Gibt es Beiweise dafür, dass die Vertretung auf "ihrer" Seite ist? Wenn dem so wäre, auch alles notieren. Denn wie kann sich die Vertretung für eine Seite entschieden haben oder zu jemandem halten, wenn sie niemals dabei war oder es noch gar kein gemeinsames Gespräch gab. Wenn da im Vorfeld schon eine Meinung steht, würde ich das erwähnen und nachfragen, wieso sie sich schon ein Bild machen konnte, obwohl sie nie mit dir gesprochen hat.

Sollte dein Chef oder der Betriebsrat nicht tätig werden, drohe mit Arbeitsgericht oder so. Sag deinem Chef, dass es dir unzumutbar ist, wenn es so weitergeht und nichts unternommen wird. Sammel auch weiterhin alles und verlange eine Abmahnung. Wenn du sowieso gute Arbeit machst, wird dein Chef dich nicht verlieren wollen.

Das wichtigste ist aber, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Kämpfe für dein Recht und mach Chef und Betriebsrat klar, dass es so nicht weitergehen kann und wird.

So würde ich das machen und das ist meine persönliche Meinung. Andere machen es vielleicht anderst, ich würde aber kämpfen. Denn ansonsten haben solche Mobber letztendlich auch noch gewonnen.

Und Kopf hoch!

rodi412 23.06.2010, 17:33

Sehr gut!! Würde es aber vorerst intern Regeln.

0

Bevor du was unternimmst, ich weiss, in der Phase der Emotionen will man alles mögliche Unternehmen, leider geht dann der Schuss meistens nach hinten los. Meine Empfehlung ist, warte ab was nach dem Gespräch passiert, danach nochmals alles in deinem Kopf zusammenfassen und neu Entscheiden.

Pinki65 23.06.2010, 17:06

Ich danke Dir es ist schön und lieb geschrieben, das was Du schreibst ist nach meinem Geschmack, aber leider nicht ganz einfach, doch die beste Lösung!! Ich habe so etwas noch nie erlebt, und das in 7 Jahren, die ich dort arbeite! Danke

0
rodi412 23.06.2010, 17:14
@Pinki65

Danke :), wenn man dann plötzlich, wegen so einer Situation, keine Lust mehr hat aufzustehen (weiss nicht ob es so ist), ist es wirklich nicht schön, vor allem, wie ich deinen Text empfunden habe, hast du das nicht verdient und ich kann mir diese Person genau vorstellen... als ich aber Emotional sofort was unternommen habe, kriegte ich nur weitere Probleme.. klar kann man es wieder irgendwie ausbaden aber eben.. Wenn du Rational vorgehst, und wie ich die einschätze ist sie nicht gerade mit viel Intelligenz bestückt worden (ausser sie ist eine kühl-berrechnende-Person), dann wirst du garantiert Siegen! Weil die Arbeitsstelle will dich nicht verlieren und wenn du sagst, dass deine Arbeit langsam aber sicher darunter leiden wird, hat auch dein Chef interesse das Problem zu beheben und deshalb hat er auch das Gespräch eingewilligt. Es wird schon!

0

Sprich bei dem Gespräch mit ihr. Und stell das klar. Du hast doch bestimmt auch Kollegen die auf deiner Seite stehen und dich unterstützen . Vielleicht ist sie neidisch auf dich weil du deine Arbeit gut machst. Lass dich nicht unterkriegen! Viel Glück

TheB0 23.06.2010, 17:06

Das mit den Kollegen auf ihrer Seite würde ich so nicht machen. Sowas endet immer in einer Art Kampf. Wer hält zu wem und wer ist auf welcher Seite, usw. Garnicht versuchen, die Leute auf deine Seite zu ziehen. Das könnte nachher so aussehen, als hätte sich jeder von euch sein Lager geschaffen und nun geht es gegeneinander. Dann wird es schwer für dich. Halt dich aus diesem Kollegen-Wettkampf komplett raus und bleib sachlich, ehrlich und detailliert. Wenn die Mitarbeiter dann sehen, dass du Recht hast, wird man von ganz alleine zu dir stehen, ohne dass man dir Beeinflussung vorwerfen kann.

Denn wenn es nachher doch 2 Gruppen in der Firma geben sollte, geht das Reden und später das Vermuten und vielleicht sogar lügen los und dann kann nachher niemand mehr sagen, wer Opfer und wer Täter ist.

0
Pinki65 23.06.2010, 17:08

Danke,das brauche ich auch dringend!!

0

Ab zum Betriebsrat oder Personalrat und es dort melden. Oder zur Gewerkschaft. Ansonsten zum Vorgesetzten oder Chef. Die sind verpflichtet einzuschreiten. Mobbing ist strafbar und wenn dir nicht geholfen wird machen sich diejenigen ebenfalls strafbar. Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Das ist Körperverletzung.

TheB0 23.06.2010, 17:02

Dem stimme ich 100% zu! Nicht einschüchtern lassen und mit harten Konsequenzen drohen und wenn es nicht besser wird, diese auch durchziehen!

0

toller betriebsrat wenn er parteiisch ist *lach, der chef muss leider auch nur reagieren wenn er es für nötig erachtet.

sprich deine kollegin einfach direkt drauf an mach aufzeichnungen von ihren aussagen wenn du beweise hast muss der chef reagieren

Ich würde diese Kollegin eiskalt verklagen. Man will ja in Ruhe und Harmonie arbeiten und nicht in Angst und Stress.

rodi412 23.06.2010, 17:34

nur wird diese Aktion noch mehr aufwirbeln. Mal abwarten. Hochstufen kann man immer.

0

Sag ihr,das Du sie anzeigst,wegen Verleumdung,wenn sie damit nicht aufhört-denn Du hast Zeugen....

Was möchtest Du wissen?