mobbing eingreifen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde es traurig, warum man überhaupt Menschen mobbt ( wobei das wort "mobben" heutzutage viel zu schnell genommen wird ).

Ich kann die Entscheidung nicht für dich Treffen, aber ich kann dir den Rat geben deine Freundinnen davon zu überzeugen, dass es keinen Grund gibt, jemanden zu mobben. Es ist egal, ob eine Person zu übergewichtig oder dumm ist, oder eine "schlechte" Haut hat, oder eine "falsche" Haarfarbe.

Du kannst dem Mädchen auch so helfen, indem du ihr hilfst den Grund, warum sie gemobbt wird, zu unterbinden. Sei es durch beraten beim Shoppen, oder einfach nur ihr zu sagen: "Du wirst nur gemobbt, weil du grüne Haare hast und das deswegen hässlich aussieht."

Selbst wenn Sie vom Charakter unausstehlich ist, kannst deinen Freundinnen ( wenn sie den richtige Freundinnen sind, was ich hoffe ) sagen, dass sie Sie einfach in Ruhe lassen sollen. Fragen sollte nicht Schaden. Außerdem denke ich mal, dass du beliebt genug in deiner Klasse bist, dass sie ein wenig auf dich hören ... sie müssen ja nicht besste Freundinnen werden.

Ganz ehrlich, wenn deine Freunde solche oberflächlichen Idioten sind, dass sie es nicht mal ertragen, auf der letzten Klassenfahrt im gleichen Zimmer wie dieses Mädchen zu sein und dir deswegen die Freundschaft kündigen würden, sind sie vermutlich keine echten Freunde. Sie haben ihr ihre gesamte Schulzeit zur Hölle gemacht und wollen das gleiche nun auch mit ihrer Abschlussfahrt tun. Das ist nicht richtig. Du solltest mit dem Mädchen in ein Zimmer gehen. :)

Mobbing ist das allerletzte und du solltest vielleicht mal überlegen ob du mit solchen Menschen befreundet bleiben möchest, die andere mobben!! Ich müsste da gar nicht lange nachdenken und natürlich dem gemobbten Mädchen zur Seite stehen. Die anderen könnten sich mal warm anziehen..

Ich habe früher einen Mitschüler gemobbt. Der Schüler hat irgendwann jedesmal der Lehrerin Bescheid gesagt und bei jedem noch so kleinen Kommentar meinerseits, hat sie nach der Stunde mit mir geredet und mich zur Sau gemacht.

Ich empfehle dir also deinen Lehrer davon zu erzählen wenn deine Klassenkameradin gemobbt wird und das der Lehrer eingreifen muss.

Wenn deine "Freundinnen" nicht mehr mit dir befreundet sein wollen, nur weil du dem armen Mädchen hilfst, brauchst du diese Freundinnen nicht. Das Mädchen wird dir für immer dankbar sein und Ihr wäret viel "echtere" Freunde. Heute bereue ich es früher gemobbt zu haben. Bitte entscheide dich dafür ihr zu helfen und nicht für diese Scheinfreundinnen.

Wie wunderschön du dich für deine Mitmenschen einsetzt. Faith in humanity restored ;)

Helf auf jedem Fall dem Mädchen! Mobbing solltest du auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehemen, und als Klassensprecher schon gar nicht.

Bitte schlafe mit dem "Opfer" in einem Zimmer! So jemand wie du kann dem Mädchen so viel Kraft schenken... Du kannst ja immer in dem anderen Zimmer sein, doch allein das du mit ihr in ein Zimmer gehen würdest zeigt, dass du echt mutig bist und vertrauen zu ihr hast.

Sorry, aber deine Freunde sind Idioten. Versuch' mit ihnen zu reden und ihnen klar zu machen, dass Mobbing sowas von Müll ist. Sie sollten mal überlegen, wie sie sich an der Stelle des Mädchens fühlen würden.

Du verlierst Freunde weil du jemanden helfen willst, sich nicht einsam zu fühlen? Das sind ja tolle freunde.

Deine Regung,dem Mädchen zu helfen, ist sehr gut und sozial.

Dadurch wird deinen anderen Freundinnen wohl klar, dass sie falsch liegen.

Ich würde mich auch dem gemobbten Mädchen zuwenden.

Prima!

Was möchtest Du wissen?