Mobbing durch Schulleiter

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde mich mal bei anderen Eltern umhören und mit ihnen ins Gespräch kommen, ob auch schon ähnliches vorgefallen sei. Meine Mam hat das bei meiner kleinen Schwester so gemacht, dann können Sie, falls Sie andere Eltern dazugewinnen zusammen zum Schulleiter gehen und ihn zur Rede stellen. Ich finde offene Gespräche besser, als wenn man sich irgendwo einfach beschwert, denn schlussendlich muss sich sowieso der Schulleiter ändern. Vielleicht sieht er seine Fehler ja ein.

Ich wünsche viel Erfolg Grüsse Jonnsy

Gun1964 30.09.2012, 22:25

Danke Jonnsy, es gibt viele, die sich ebenfalls beschweren, aber leider haben wir eine Generation der "Wegschauer". Sie wollen alle im letzten Jahr keinen Ärger mehr haben, obwohl es da erhebliche Beleidigungen gab. Mittlerweile geht es aber weiter. Es wurde einfach ein Tadel ausgesprochen von einem Lehrer, weil meine Tochter angeblich beim Rauchen beobachtet worden ist. Der Lehrer kann nicht mal den genauen Tag sagen. Und auf dem Schulgelände hat sie nicht geraucht. Ich weiß, Thema Rauchen ist so eine Sache. Aber einfach etwas behaupten und dann noch einen schriftlichen Tadel, obwohl es nicht nachweisbar ist, finde ich schon krass. Aber irgendwie finde ich mich nicht richtig durchs Internet, was man nun machen kann. Klar habe ich dem Tadel widersprochen. Aber nun will dieser Lehrer meine Tochter nicht mehr im Unterricht haben. Und besonders muss man sich mal vor Augen halten, dass einem das als Mutter schon echt nahe geht, wie soll sich da eine 15-jährige nur fühlen? Wer weiß Rat?

0

Was möchtest Du wissen?