Mobbing am Arbeitsplatz! ist dies wirklich strafbar?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mobbing (Arbeitsrecht) – Wikipedia

Mobbing am Arbeitsplatz ist in der Bundesrepublik Deutschland kein Straftatbestand. Einzelne Mobbinghandlungen sind jedoch strafbar und können auch zur Anzeige ... Dies ergibt sich aus Art. 1 und Art. 2 des deutschen Grundgesetzes. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_(Arbeitsrecht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anwaltde
10.01.2013, 13:02

Das stimmt, Mobbingtäter müssen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Mehr dazu aus in unserem Mobbingratgeber unter anwalt.de/rechtstipps/ratgeber/mobbing-am-arbeitsplatz.html

Viele Grüße, dein Team von anwalt.de

0

ja, ist strafbar. allerdings gibt es hierzu keinen paragraphen, sondern mobbing zählt zur einschränkung des rechts auf individualität, selbstbestimmung bzw. -entfaltung, das durch das GG bzw. das Menschenrecht, jedem Menschen bei der Geburt zugeschrieben wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über Arbeits- und Sozialrecht gibt es einige Wege, sich gegen Mobbing zu wehren. Es gibt mittlerweile sogar einen "Mobbing-Paragraphen". Tante Google müsste den kennen, schau nach. Generell ist immer das Problem, das Mobbing nachzuweisen. Es funktioniert ja deshalb leider so gut, weil es sich oft nicht sofort beweisen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Begriff "Mobbing" als eigenen Straftatbestand gibt es im StGB leider (noch) nicht. Es muss also im Einzelfall geprüft und bewiesen werden, ob und welche anderen Tatbestände erfüllt sind. In Frage kommen Beleidigung, Üble Nachrede, Falsche Verdächtigung, Nötigung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich ist mobbing am arbeitsplatz strafbar. Leider muss man es auch nachweisen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.palverlag.de/Mobbing.html

Tja- es muß bewiesen werden, was fast unmöglich ist.

  1. Nutzen Sie Ihr Beschwerderecht bei Ihrem Arbeitgeber. Nach dem Betriebsverfassungsgesetz (§ 84 I BetrVG) ist allen erlaubt, sich über ungerechte Behandlungen bei ihm zu beschweren. Der Arbeitgeber muss dann entscheiden, ob er die Beschwerde für zulässig hält. Wenn ja, muss er sich der Angelegenheit annehmen und für eine Verbesserung der Situation sorgen. Er kann eine Abmahnung androhen oder aussprechen, eine Versetzung veranlassen oder sogar kündigen.
  2. Nutzen Sie das Beschwerderecht beim Betriebsrat (nach § 85 I BetrVG). Dieser wir sich mit dem Arbeitgeber auseinandersetzen, wenn er die Beschwerde für berechtigt hält.
  3. Fordern Sie den Belästiger schriftlich zur Unterlassung auf.
  4. Schalten Sie die Sozialberatung Ihrer Firma ein.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergewaltigung ist auch strafbar. Trotzdem gibt es eine hohe Dunkelziffer, weil die Opfer sich (weil meist keine Beweise vorliegen) z.B. vor Gericht wenig Chancen ausrechnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbing ist so eine Sache. Man muss es auch beweisen können, dass gemobbt wird. Viele fühlen sich ja heutzutage schon gemobbt, wenn sie eine kleine Kritik bekommen - und reden dann schon davon. Wenn richtiges Mobbing auffliegt, wo ein Mensch regelrecht drangsaliert wird o. ä. dann ist es auf jeden Fall strafbar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hibiskuss
02.07.2009, 10:31

Hast du die Frage gelesen? Wenn ja, dann behalte deine Meinung für dich, denn nach der habe ich nicht gefragt!

0

Mobbing, ist Auslegungssache. Sicher ist es strafbar. Hab aber noch von keiner Verurteilung gehört. Man kann nur an die Vernunft der Arbeitskollegen appelieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es muß erstmal bewiesen werden - und das ist sehr problematisch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hibiskuss
02.07.2009, 10:27

ich habe nicht danach gefragt, ob es bewiesen werden muss, sondern ob es einen entsprechenden § dafür gibt!!!

0

Was möchtest Du wissen?