MMuss ich das unbedingt für muskelaufbau machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also mal eines nach dem anderen. :)
Proteinreiche Ernährung ist wichtig für den Muskelaufbau, jedoch kannst du wenn du ein bisschen auf die Nährwerte schaust leicht den bedarf auch ohne plan und auf jeden Fall ohne shakes decken.!!

Du solltest da du sehr leicht bist allgemein einfach VIEL essen! (: verzichte aber direkt nach dem Trainieren auf Fetthaltiges essen. Das Hungergefühl sollte aber von selber kommen^^ Wie groß bist du eigentlich?

Selbstverständlich ist es deutlich effektiver für deinen Muskelaufbau nach einem Ernährungsplan zu essen, aber keinesfalls zwingend notwendig (:

Nun zu der kleinen Frage nebenan, 20 Wiederholungen sind zu viel. Immer wenn du Muskeln aufbauen willst. ich würde dir aufgrund deines Alters zwischen 12 und 15 maximal möglichen Wiederholungen empfehlen, also wähle das Gewicht dementsprechend. Falls ich das in deiner Frage richtig verstanden habe schaffst du 20 wdh. mit der einen Stufe aber eine Stufe höher dann nur noch 3-5? leg vlt eine hantel oder eine kleine scheibe auf die Gewichte im Gerät um so "halbe" Schritte zu steigern! (:

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeChefkoch
01.02.2016, 23:37

Ich bin ca. 1.78 groß, noch der kleinste in meiner Jahrgangsstufe, ich mach mir halt nach dem training immer noch milchshakes, einfach weil ich durst habe, ich trinke auch viel wasser während des trainings, aber schaden tut das bestimmt auch nicht. Ich esse was auf den tisch kommt, aber das ist eigentlich nur gesundes, was aus der dose gibts bei uns nicht. Das problem ist, mehr kann ich nicht wirklich essen, ich esse sowiso echt viel, das mit den wiederholungen, ich trainiere mit so viel gewicht, dass ich immer so auf 8 bis 10 komme, aber bei der brust is das eben so ein problem. Ich kann mich auch auf den rücken legen und das mit hanteln machen, aber ich glaube, dass ich die übung nicht sauber genug hinbekomme

0

Nein, du brauchst keine Proteinshakes.

Wenn du einigermaßen ahnung von ernährung hast, brauchst du auch keinen Ernährungsplan. 

Das du nach 2 Monaten fortschritt siehst, ist ganz normal, du wirst auch die nächsten paar Monate noch guten Fortschritt machen, du wirst mit der Zeit aber merken, das es immer schwerer wird, voran zu kommen, wenn man gewisse dinge nicht beachtet. (Richtiges Training, Gute Erholung, Richtige Ernährung)

Was hast du für einen Trainingsplan und was isst du so normalerweise? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeChefkoch
01.02.2016, 23:09

Ich trainiere jeden tag 4 muskeln, für jeden muskel w bis 3 übungen, also sie haben 2 tage zur erholung. Ich laufe jeden tag auch noch ca 12 km.

Zum frühstück gibts selbstgemachtes müsli, nach dem training milch mit paar früchten im mixer, sonst was mutter so auftischt. Ich versteh blos nicht, ich esse nicht wenig aber ich wieg blos 50 kilo?!

Mein kumpel macht das gleiche training wie ich, auch gleiche ernährung, blos schon bisschen länger, der wiegt jetz um die 90, war aber anfangs genauso wie ich.

0
Kommentar von kaiunai
01.02.2016, 23:54

Das spielt keine Rolle. Du trainierst falsch, du beugst keine imbalancen vor, mit noch mehr übungen. Ich denke du willst nicht auf mich hören. Schau dir doch einfach mal ein einfaches 5x5 Training an.

0

Ich will ja nur Muskeln aufbauen und definieren..., was glaubst du ist Bodybuilding? Ernährung ist das A und O der Muskeln, also möglichst viel Eiweiß. Vllt. gewöhnen dich deine Muskeln an den Ablauf, variierst du auch ? Schau dir mal Fit ohne Geräte an, da kommt man immer zum Muskelversagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CocoKiki2
01.02.2016, 23:01

huch sorry, ich wollte dir einen pfeil hoch geben und aus versehen runter gegeben.

0
Kommentar von LeChefkoch
01.02.2016, 23:01

Das verstehst du falsch. Ich weis auch was bodybuilding ist. Ich weis auch dass ernährung wichtig ist, ich wollte nur wissen ob es nicht erst besser währ wenn ich überhaubt erstmal zunehme, ich kann essen was ich will und auch so viel wie ich will. Ja ich variiere, zum muskelversagen komm ich auch, fit bin ich, ich mache seit 8 jahren taekwondo und karate. Das problem hab ich nur bei der brust, da ich nicht weis mit wie viel ich trainieren soll, hab halt das gefühl da passiert nix mehr.

0

Was möchtest Du wissen?