MMS-Tropfen - kennt die jemand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von einer MMS-"freundlichen" Seite:

Eine seit Jahrzehnten für die Desinfektion von Trinkwasser eingesetzte Chemikalie erweist sich als vielleicht stärkstes Antibiotikum für den Menschen. Was zur Hoffnung Millionen Kranker werden könnte, wird von offizieller Seite jedoch bewußt totgeschwiegen.

  • MMS ist nicht zur Behandlung von Krankheiten, sondern lediglich zur Desinfektion von Trinkwasser zugelassen.

Was ist MMS ? o_O Es ist garantiert nicht gegen Depressionen! Man sollte von ungeprüften Substanzen, wovon kein Mensch weiß, was es ist, sich fern halten.

Wo wird eigentlich gesagt, dass es gegen starke Depressionen helfen würde?

Die sollen eine Wunderwaffe gegen Starke Depressionen sein.

Wenn es eine Wunderwaffe gegen starke Depressionen geben würde, hätte ich sie schon längst jedem gesagt und sie selber angewendet.

Die heutigen "Wunderwaffen" gegen Depressionen - und wahrscheinlich auch die einzigste Möglichkeit starke Depressionen zu bekämpfen:

Therapie + Antidepressiva + Sport (!) + gesunde Lebensweise (Ernährung, gesunder Schlaf, wenig Stress, Training des Geistes)

Mit Antibiotika bist du in einer ganz falschen Richtung gelandet!

Also gegen Entzündungen ist das total super.

0

Die Regierung Oberbayerns hat MMS nun als Arzneimittel eingestuft. Da MMS jedoch kein geprüftes Arzneimittel ist, wird der Vertrieb somit verboten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt außerdem gegen Dr. Rohsmann.

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/mms-tropfen-miracle-mineral-supplement

Ich denke hier hat sich auch die Antwort für mich erledigt und halte mich bei solchen Pseudoärzten lieber raus.

Die Regierung Oberbayerns hat MMS nun als Arzneimittel eingestuft. Da MMS jedoch kein geprüftes Arzneimittel ist, wird der Vertrieb somit verboten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt außerdem gegen Dr. R.

MMS hilft gut gegen Entzündungen (Viren, Bakterien, Pilze). Das nehme ich immer, wenn ich eine Gehörgangsentzündung habe. Aber gegen Depressionen hilft es leider nicht, außerdem der Auslöser der Depression ist eine Entzündung, die durch Viren, Bakterien oder Pilzen entstanden ist. Gegen meine Hausmilbenallergie hat es leider nicht geholfen, deshalb in ich auch meine Depression nicht losgeworden, leider......

Das MMS nichts gegen Depressionen hilft, läßt sich leicht erklären: Bei einer Depression sind Botenstoffe durcheinander gekommen. MMS zerstört Viren, Bakterien und Pilze.... Also kann das gar nicht helfen.

Also ich weis nur von einer Freundin die hatte durch SMS Depressionen bekommen ob das bei MMS auch so ist kann ich nicht sagen. Sie war auch 14 Tage am Tropfen. Sind ja auch 1000 Zeichen die du schreiben kannst. Schau mal in dein Handyvertrag

Was möchtest Du wissen?