MMeine frage wegen Karl Marx?

10 Antworten

Man muss 3 Sachen unterscheiden. 

Die Texte von Karl Marx. Man kann sie gut finden oder schlecht. Und was im Namen des Marxismus passiert ist, muss mit dem Text verglichen werden, ob dieser Potential dafür bietet oder nicht. 

Die Person Karl Marx. Unwichtig. Vielleicht war er ein schlechter Mensch, vielleicht nicht. Wichtig sind die Texte. Wenn ein Musiker ein schlechter Mensch ist, bewerte ich vor allem erst mal den Song. 

Der Marxismus. M. ist eine Bewegung, die sich auf die Interpretation der Texte von Karl Marx bezieht. Es ist dann zu prüfen, ob die Interpretation den Texten gerecht wird oder nicht. 

Generell. Als Analyse der damaligen Zeit war Marx sehr präzise und erhellend. Einiges lässt sich auch auf die heutige Zeit übertragen. Leider enthalten Marx Texte aber eine Heilsvorstellung, die geradezu paradiesisch anmutet. Das macht ihn auch für Diktaturen interessant, die meist im Namen eines großen Guten handeln. Dennoch halte ich ihn selbst für Lesenswert. Die meisten Marxisten trachten jedoch danach, den erlösenden/paradiesischen Teil zu verwirklichen und sind dadurch sehr gefährlich. Wer den neuen Menschen schaffen will, kann ja den mangelhaften Menschen, so wie er jetzt vor ihm steht, wie Dreck behandeln. 

Marx und die nach ihm benannte Weltanschauung und Lehre "Marxismus" sind nicht das gleiche!

Außer dass er ein brillanter Denker, Philosoph und Journalist war, war er auch ein ganz normaler Mensch, der mit seiner großen Familie ständig in Geldsorgen lebte, deswegen manchmal "knauserig" war und seinen Mitstreiter und "Kapitalisten-Kumpel" Engels immer mal anpumpen musste.

Seine Ideen waren zu ihrer Zeit überaus fortschrittlich. Sie gelten prinzipiell auch heute noch, v. a. seine sozio-ökonomischen Lehren. An seriösen Studieneinrichtungen dieser Welt werden diese Lehren sehr ausführlich behandelt. Zu DDR-Zeiten gab es an der "Hochschule für Außenwirtschaft" in Karlshorst (gut bezahlte!) Kurse für Westmanager über das "Kapital" von Marx.

Alles, was ich zu DDR-Zeiten von Marx über den Kapitalismus studiert hatte, durfte ich dann mit brachialer Deutlichkeit in der BRD-Realität erleben.

Natürlich müssen viele seiner Lehren, die in der Situation der Entstehung des Wolfskapitalismus entstanden, aktualisiert werden. Einige seiner politischen Überlegungen halten der heutigen Realität auch nicht mehr stand (v. a. seine Meinung über die treibende "Lokomotiven"-Rolle des "Klassenkampfes").

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Marx als allererster Korrekturen in seine Lehren eingebracht hätte, wenn er noch leben würde (er hätte sich wahrscheinlich auch aktiv im Grabe herumgewälzt, wenn er erlebt hätte, wie seine Lehren durch Möchtegern-"Kommunisten" im 20. Jahrhundert, auch durch Lenin, mitunter stark verfälscht und "sehr einseitig" ausgelegt wurden).

Das wird bereits in den letzten seiner Lebensjahre deutlich, als er z. B. im Vorwort zur französischen Ausgabe des "Manifestes" (1875) schrieb, dass er zu dieser Zeit einiges anders darstellen würde als 1848 (dem Erscheinungsjahr des "Manifestes").

Karl Marx ist nur im Kontext zu seiner Zeit zu beurteilen. Das ist eben die Zeit der beginnenden Industrialisierung und Informationsdefizite. Aus unser heutigen Sicht kann man Marx nur als Rassist bezeichnen.

Nur so ist der Unsinn zu erklären, den er im "Kapital" verbreitet hat.

Etwa auf Seite 175 (Kapitel: »Zur Geschichte der orientalischen Frage«) schreibt er: »Die Türen der Kirche sind verschlossen und werden von Türken bewacht, die sie nur gegen Bezahlung öffnen und je nach ihrer Laune oder Habgier schließen.«

Marx stellt damit die Türken stellt als extrem habgierig hin, was man nur mit Informationsdefizite erklären kann. Es ist schon richtig, die Schlüssel der Grabeskirche zu Jerusalem ist in muslemischer Verwahrung, nur sind das keine Türken, sondern Palästinenser. Sie öffnen die Türe in der Morgendämmerung und schließen die Türen in der Abenddämmerung und das ohne Bezahlung. Man sollte eben mal selbst nach Jerusalem reisen

marx = "rassist"?

selten so gelacht.

dein zitat über die türkischen wachen belegt nur, wie marx das damals erlebt hat.

du machst den gleichen groben fehler wie viele vor dir: betrachtest aus dem zusammenhang gerissene aussagen als kern einer ganzen ideologie.

im übrigen hat engels in einem nie veröffentlichten werk mal sehr abfällig über polen geschrieben. diese sequenz alleine hätte ihn zu einem "fast-faschistischen" nationalisten machen können und er wäre vermutlich nie an den parteischulen der polnischen pvap gelehrt worden.

wer nichts weiter weiß als einzelne zitate und die gesamtzusammenhänge nicht begreift, sollte schweigen.

2

Was ist die genaue definition von?

INNERIDEOLOGISCH das es was mit linke ideologien zu tun das weis ich mit oder ohne google aber wie laute die wort wörtliche definition

...zur Frage

Basiert das Werk von Karl Marx auf den Theorien von Adam Smith?

ich weiß, dass Karl Marx sich in seinem Buch viel mit Adam Smith auseinander setzt. Gibt es auch Übereinstimmungen zwischen Marx und Smith? Kann man also sagen Marx Werk baut auf der Klassik auf und könnte es dann als Erweiterung dieser neben die Neoklassik stellen.

Wenn ja, würde mich interessieren auf welchen Aussagen von Smith Karl Marx aufbaut.

...zur Frage

Marxismus Pro und Contra

Was war an Karl Marx und Friedrich Engels Ideen gut und was schlecht? Ist das hier schlech bzw richtig?: Niemand kümmert sich mehr darum, ob man einen qualifizierten Beruf hat oder überhaupt ein Beruf hat weil alle gleich verdienen

...zur Frage

Für was hat Karl Marx gekämpft? Kommunismus oder Kapitalismus?

Hallo.

Ich wollte fragen, für was Karl Marx gekämpft hat. War er für den Kommunismus und gegen den Kapitalismus oder anders herum? Ich denke zwar, dass er für den Kommunismus war, aber der Kapitalismus wird auch Marxismus genannt. Ich bin mir mittlerweile nicht ganz sicher was er genau machte. Und wo half ihm Friedrich Engels? Kann das jemand erklären? Danke

...zur Frage

Was ist der Mehrwert und der Marxismus?

Hey, ich muss ein Vortrag über Karl Marx halten und ich muss darin die frage "was ist Mehrwert und was hat Karl M. damit zu tun" beantworten, nun ich habe gegoogelt und mich durchgelesen aber es wird alles kompliziert erklärt und mit vielen Fremdwörtern, könntet ihr mir eine definition zum Mehrwert geben ? und mich interessiert eure Meinung zum Marx was haltet ihr davon was er gemacht hat ?

...zur Frage

Warum sehen die menschen "nur" das schlechte?

Im sozialismus der DDR oder der UdSSR ..abgehen davon das sie sich auflösten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?