MMaxim ( Pille) und Antibiotika?

4 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal gemeinsam mit deiner Freundin aufmerksam die Packungsbeilage der Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und macht euch mit eurem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Bei regelmäßiger Einnahme hebeln die Hormone der Pille den eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene unterdrücken kontinuierlich unter anderem die Eireifung im Eierstock und verhindern den Eisprung.

Sie bekommt also in der Pillenpause auch keine Periode (die würde ja einem Eisprung folgen), sondern eine künstlich herbeigeführte, nichtssagende Hormonentzugs-oder auch Abbruchblutung genannt, die (wie der Name schon
sagt) einzig deshalb auftritt, eben weil in der hormonfreien Pause die Hormonzufuhr abgebrochen wird.

Bei einem Einnahmefehler (z.B. Pille vergessen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Durchfall) kann es - muss aber nicht! - innerhalb von ein bis sechs Tagen zu einer Durchbruchsovulation (unerwünschter spontaner Eisprung) und deshalb zu einer Schwangerschaft kommen. Wann und ob es überhaupt zu einer Durchbruchsovulation kommt, lässt sich nicht vorhersagen oder berechnen.

Über mögliche Wechselwirkungen von Pille & Antibiotika fehlen noch (immer) aussagekräftige Forschungsergebnisse, da es eine Vielzahl unterschiedlicher Antibiotika und Pillen gibt.

Es gibt zwar Studien, die die gleichzeitige Einnahme von Pille und Antibiotika als unbedenklich sehen. Weitaus mehr wissenschaftliche Ergebnisse zeigen jedoch, dass Antibiotika und Pille im Körper wechselwirken. Ihnen zufolge kann die Wirkung der Pille herabgesetzt sein und Frauen können ungewollt schwanger werden.

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man während der Anwendung des Antibiotikums und danach bis zur Einnahme von 7 wirkstoffhaltigen Pillen in Folge zusätzlich z.B. mit Kondom verhüten.

Geschlechtsverkehr vor der Einnahme eines Antibiotikums ist nach heutigem Kenntnisstand kein Risiko.

Wird das Antibiotikum ausschließlich in der Einnahmepause der Pille genommen und es kommt danach nicht zu Durchfall, ist zusätzliche Verhütung ebenfalls nicht notwendig.

Wenn ihr den Gedanken an eine Schwangerschaft partout nicht aus dem Kopf bekommt, liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) etwa ab 19 Tage nach dem letzten vermeintlich ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis und schaltet das Kopfkino aus.

Alles Gute für euch!

Deine Freundin hat offensichtlich keine Ahnung von dem Zeug, das sie da nimmt. Und Du leider auch nicht. Warum beschäftigt Ihr Euch nicht VORHER mit diesen Dingen?

Zum einen wüsstet Ihr dann, dass sie gar keinen Eisprung hat, wenn sie die Pille nimmt und zum anderen, dass man bei der Einnahme von Antibiotika in der jeweiligen Packungsbeilage nachlesen muss und kann, ob es mit der Pille wechselwirkt. Das macht man, sobald man das AB nimmt und entscheidet DANN, ob man noch ein Kondom zusätzlich benötigt oder nicht! Und das macht man bei jedem Medikament, egal, was der Arzt sagt - die Packungsbeilage ist die rechtliche Absicherung des Herstellers, auf dessen Info könnt Ihr Euch definitiv verlassen!

Schaut in die Packungsbeilage des AB - und je nach Info entspannt Euch oder fangt an zu beten. 19 Tage nach dem Sex kann sie dann einen Test machen. 

Falls es Wechselwirkungen gibt und sie am Wochenende ihre Blutung hat, ist das leider noch kein Grund zur Beruhigung: es kann unter der Pilleneinnahme auch sein, dass man nochmal blutet, obwohl man schwanger ist.

Erstens: Bitte informiere dich, wie die Pille wirkt. Unter der Pille hat man keinen Eisprung, und auch keine Tage.

Zweitens: In der Packungsbeilage des Antibiotikums steht drin, ob das Präparat mit der Pille wechselwirkt. Wenn ja, verhütet man so lange mit Kondom, bis man nach der Beendigung des Antibiotikums wieder 7 Pillen korrekt genommen hat. Im Zweifel lässt man die folgende Pause einfach ausfallen.

steht es eben nicht drin das ist es ja.

0
@burly99

Wenn nichts von einer Wechselwirkung drinsteht, dann gibt es auch keine. Die Packungsbeilage ist ein offizielles Dokument, und die hat immer Recht. Immer.

1

Pillenwirkung nach Antibiotikaeinnahme am ersten Tag der Pillenpause?

Hallo miteinander, Ich habe gestern morgen um 7 meine letzte Pille vor der Pillenpause genommen und hatte abends ungeschützten Sex mit meinem Freund. Er ist nicht in mir gekommen aber durch Lusttropfen ist ja immer die Chance da, dass Spermien in mir sind. Seit heute morgen (1 Tag der Pillenpause) muss ich nun leider unerwartet Antibiotika nehmen, welches laut Packungsbeilage die Wirkung der Pille beeinflusst. Laufe ich jetzt Gefahr Schwanger zu sein? Ich konnte das mit dem Antibiotika ja nicht ahnen 😢

...zur Frage

Schwanger trotz Pille wegen Antibiotika (Doxakne)?

Hatte die Nacht Sex mit meinen Freund. Verhüte normal mit meiner Pille und nehme Sie auch erst wieder seit Mittwoch ein (Periodenpause). Nun habe ich aber vergessen gehabt, dass ich seit zwei Monaten Doxakne (leichtes Antibiotika) einnehmen muss.

Bin mir deshalb nun nicht sicher, ob ich vielleicht doch schwanger sein könnte, da in der Packungsbeilage steht, dass es eine seltene Chance besteht, dass das Antibiotikum die Pille außer Kraft gesetzt hat.

...zur Frage

Angst Schwanger zu sein durch Finger?

Ich habe meine Pille vom 18.08- 07.09. genommen und musste vom 28.08-01.09 ein Antibiotika nehmen das die Pille beeinträchtigt. Mein Freund hat mich öfters mal gefingert. Ich habe Angst das ich durch das Fingern jetzt schwanger bin. Meine Pillenpause dauert noch 2 Tage an, aber ich habe bis jetzt noch keine Periode (Abbruchblutung) bekommen. Sollte ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Kondom geplatzt nach antibiotikaeinnahme

Also ich habe eines morgens( ca. vor 3,5 wochen) meine antibiotika-tablette genommen , gleichzeitig aber auch meine pille, (ich hatte vor der antibiotikaeinnahme noch meine regel )und habe am gleichen tag , aber am abend mit meinem freund geschlafen , aber mit kondom! Da ist leider das kondom geplatzt und habe sofort am tag darauf meine Antibiotika abgesetzt und weiterhin die pille genommen. Meine frage ist, kann es sein dass ich schwanger bin ? Oder hat mich da meine pille noch gerettet? Bitte ich habe angst dass ich meine regel nicht bekomme, ich habe zwar anzeichen darauf aber habe trz angst. Vor ein paar tagen habe ich die letzte pille vor der pillenpause genommen, normalerweise habe ich meine regel immer 2-3 tage danach bekommen , ist aber momentan immer noch nichts...

...zur Frage

Antibiotika und Pille, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden?

Hallo erstmal.. also dass Antibiotika die Pille beeinträchtigen kann dass weiß ich, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich Schwanger werde? Mein Freund ist jetzt nähmlich schon 3 mal in mir gekommen während ich Antibiotika+Pille genommen habe, da er vergessen hat dass ich nebenbei noch Antibiotika nehme. Ich nehme die Pille evaluna 20 und habe das Antibiotika Cefurax bekommen. Wie hoch ist nun die Wahrscheinlichkeit das ich schwanger sein könnte?

...zur Frage

Kann ich die Pille auch nur einen Monat (1 Packung) lang einnehmen?

Ich möchte in den sommerferien ein oder zweimal bei meinem freund schlafen. Da möchten wir auch sex haben. Doch wegen einem vorfall möchten wir mehr wie nur kondom benutzen. Wir wollen dass ich die pille nehme allerdings nicht für immer sondern nur eine packung und dann damit aufhören. Geht das so einfach? Zum frauenarzt kann ich ja auch nicht denn die denkt ja ich nehme di dann durchgehen..

"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?