Mitwohnung/ Garten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wie das mit dem finanziellen ausgleich für deine gartenarbeit aussieht, kann man jetzt so nicht recht beantworten. lage ist zu unübersichtlich. aber die wassernutzung für den garten mußt du nicht tragen. entweder auf abtrennen vom eigenen zähler drängen oder auf finanz. ausgleich bestehen, wenn ihr nicht mehr die alleinigen nutzer seid.

Wenn der Garten im MV aufgeführt ist und somit zur Mietsache, also zur Wohnung gehört, dann hat der VM dafür zu sorgen, dass Euch der Garten uneingeschränkt zu Verfügung steht.

Allerdings, dafür bitte ich um Verständnis, ohne die örtlichen Gegebenheiten und den MV zu kennen, kann keine abschließende Antwort gegeben werden. Nicht von mir jedenfalls.

Wenn der Garten geteilt wird, muss auch das Wasser separat abgerechnet werden. Der Vermieter wird keine Lust haben das entsprechend zu regeln. Das müsst Ihr aber dran bleiben. Entweder ist es Euer Garten alleine und Ihr habt die Kosten, wenn nicht müssen die Kosten anteilig geteilt werden. Man zahlt ja auch nicht für den Nachbarn die Heizung oder das Wasser in der Wohnung.

Jakn78 14.03.2014, 13:19

Ja glaub mal das ich da dran belieb..weil aktuell ausser der alte Baumbestand alles ich finaziert habe..jeden Grasshalm..jede Rose..jede Staude..alles..:-(

1

Offenbar gibt es zwei Mietverträge, die nicht vereinbar sind (Garten allein, Garten 300 qm).

Da hilft nur Einigung mithilfe des neuen Vermieters.

Jakn78 14.03.2014, 13:18

Ja da hoffe ich ja drauf..aber irgendwie denke ich kommt dabei nichts rum... Die Vermieter rufen mich am Montag zurück..mal sehen was es dann neues gibt. Wir haben ja auch schon oft versucht mit der Familie zu reden auch als der garten noch nicht komplett fertig war..hätten Sie sich ja jederzeit ein Stück zurecht machen können..allerdings auch schon die 2 Jahre davor...nun is alles fertig und die wollen sich ins gemacht Nest setzten..das ist das was mich dabei stört..

0

Was möchtest Du wissen?