Was hat das für konkrete Auswirkungen auf mich als Mieter?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Frage 1 verstehe ich leider nicht ;-)

Die Zweite Frage  ist eindeutig!

Teile der Hausverwaltung mit, dass der Vermieter für die Reparatur der Wohnungstür aufzukommen hat.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sippja
22.01.2016, 10:58

So ist es jetzt auch. Die Gebäudeversicherung des Vermieters übernimmt die Kosten! Die Hausverwaltung wollte es erst auf meine Versicherugn abwälzen, bis ich Veto eingelegt habe!

1

Thema 1:

Ich würde hier die Miete unter Vorbehalt des korrekten neuen Eigentümers zahlen, bzw. erst einmal warten, bis sich der neue Eigentümer meldet.

Thema 2:

Die Instandhaltungspflicht obliegt gemäß § 535 BGB dem Vermieter. Da der Schaden nicht auf dein Verschulden zurückzuführen ist, hat der Vermieter auch eine Instandsetzung vorzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sippja
22.01.2016, 10:42

zu 1: bis jetzt hat sich keine Eigentümerin gemeldet...

zu 2: die Hausverwaltung hat vorest angekündigt via Brief, dass ich die Rechnung der Hausratversicherung vorlegen muss... Dank eurer Hinweise habe ich denen schriftlich mitgeteilt, dass ich dies nicht machen werde, weil die Wohnungstür nicht mein Eigentum ist.

Darauf hin kam nur : "Die Gebäudeversicherung kommt doch für den Schaden auf. Firma xxx [firma die die Tür repariert]wird sich mit ihnen zweck Terminabsprache in Verbindung setzen..."

Ich gehe davon aus, dass es eine Masche ist, dass der Schaden über den Mieter abgewältzt wird. Sobald einer einen Veto einlegt, wird erst dann den kürzeren gezogen...

Nochmals Vielen Dankefür die hilfreichen Erklärungen und Erläuterungen!

0

Du hast einen Neuen Vermieter, dieser muß den alten Mietvertrag übernehmen, für dich ändert sich nichts.

Die Tür zu deiner Wohnung ist nicht deine, daher auch nicht bei deiner nicht vorhandenen Hausratsversicherung versichert. Entweder greift hier deine Haftpflicht oder die Gebäudehaftpflicht des Eigentumers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
20.01.2016, 14:35

 Entweder greift hier deine Haftpflicht oder die Gebäudehaftpflicht des Eigentumers

Verrätst Du mir auch, wie Du auf solche Feststellung kommen konntest ?

1. die Privathaftpflichtversicherung zahlt nur einen Fremdschaden, wenn der Mieter diese Schadensursache zu vertreten hat.

Also hat der Mieter die Tür beschädigt ?

2. die Gebäudeversicherung zahlt nur Schäden gemäß den Vertragsbedingungen.

und dazu gehören solche Schäden nicht.

Allerdings ist bei einem Einbruch-Diebstahl die Tür wo der Einbrecher eindrang  über die Hausratversicherung mit versichert.

1

Zu 1: Es ist gut, daß Du hier vorsichtig bist - allemal besser als später "doppelt" zur Kasse gebeten zu werden.

Hier Infos zum Verwalter- oder Eigentümerwechsel, insbesondere der Mietzahlungen:

http://www.berliner-mieterverein.de/recht/infoblaetter/fl197.htm

Zu 2: der Vermieter (siehe Link und Erklärung von @johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sippja
20.01.2016, 14:40

Danke für deine Antwort.

Was ist eigentlich mit der Kaution die ich der Hausverwaltung gegeben habe? Was passiert im HIntergrund konkreit?

0

Wie ist hier die Rechtslage? Wer muss hier was bezahlen?

In der Regel muss der Vermieter nur für die Tür aufkommen unter bestimmten Bedingungen auch mehr, hier nachzulesen:

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/e1/einbruchschaden.htm

Die Haftpflichtversicherung zahlt nicht in diesem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentümerwechsel oder Wechsel der HV heißt nicht neuer Mietvertrag. Kauf bricht nicht Miete. Dein Mietvertrag ist also nicht per 31.12.15 beendet worden. Es sei denn, du hast ab 1. einen neuuen MV unterschrieben´, Das wäre ein Fehler von dir.

Bezüglich der beschädigten Tür ist für Ersatz bzw. Reparatur und deren Kosten allein der Vermieter zuständig. Da du ja nicht Eigentümer der Tür bist, käme eine Hausratvers. sowieso nicht für den Schaden auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sippja
22.01.2016, 10:48

Ich habe kein neuen Mietvertrag erhalten, also auch nicht unterschrieben.

Und die beschädigt Tür überninmmt jetzt die Gebäudeversicherung.Aber die HV wollte es erst mir in die Schuhe schieben bzw. dass ich es über die Hausratvers. regulieren lasse!

0

Sorry - aber beim Text zum Thema 1 fehlen wichtige Informationen.

Zum Thema 2 - ist die Auskunft der Hausverwaltung richtig, diese Kosten würden von der Hausratsversicherung übernommen werden.

Nach dem Du keine hast, wirst du die Kosten für die Tür übernehmen müssen, denn die Beschädigung der Tür steht im Zusammenhang mit dem Einbruch-Diebstahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
20.01.2016, 14:53

Nach dem Du keine hast, wirst du die Kosten für die Tür übernehmen müssen, denn die Beschädigung der Tür steht im Zusammenhang mit dem Einbruch-Diebstahl.

Falsch.

Sie mögen sich vielleicht im Versicherungsrecht auskennen, aber nicht im Mietrecht.

Siehe Link meiner Antwort, der Vermieter ist zuständig!

Auch die Bitte an Sie, nur Antworten , wenn man es wirklich weiß, bzw. belegen kann.

0
Kommentar von ChristianLE
20.01.2016, 15:34

Zum Thema 2 - ist die Auskunft der Hausverwaltung richtig, diese Kosten würden von der Hausratsversicherung übernommen werden.

Der § 535 BGB besagt hier gegenteiliges.

Unabhängig davon: Warum sollte die Hausratversicherung die Schäden am Eigentum Dritter regulieren?

0

Thema 1: Auf welche Mail hast du noch keine Antwort?

Thema 2: Du musst bezahlen oder eine sehr gute Haftpflichtversicherung haben. So das die den Schaden übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
20.01.2016, 13:57

Du musst bezahlen oder eine sehr gute Haftpflichtversicherung haben. So das die den Schaden übernimmt.

Woher hast Du denn diesen Blödsinn?

Schau in den Link meiner Antwort und dann wirst Du erkennen dass Deine Antwort falsch ist.

Bitte nur Antworten wenn man sich sicher ist dass die Antwort richtig ist, bzw. es belegen kann.

2

Ich verstehe nicht, warum du "total verunsichert" bist - aber das ist ja auch nicht wichtig. Der Brief der Verwaltung hat überhaupt keine Auswirkungen für dein Mietverhältnis!!

Ich verstehe weiterhin nicht, warum du "total unversichert" bist, denn deine Haftpflichtversicherung kann dir bei (d)einem Hausratschaden nicht helfen! Es wäre völlig richtig, wenn DU die Reparatur der Türe bezahlen müsstest, denn auch diese Kosten wären über die Hausratpolice abgedeckt gewesen.

Aber die aktuelle Rechtslage ist leider so, dass die Gemeinschaft der Eigentümer für die Türreparatur zahlen wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sippja
20.01.2016, 15:15

Es ist meine erste eigene Wohnung! Was die rechtsgrundlage der Mieters angeht bin ich verunsichert, weil ich 1. keine Erfahrung drin habe und das juristisch-Deutsch nicht 100%ig verstehe! Deswegen wendet man, sich an personen die einen aufklären!

0

Was möchtest Du wissen?